unbekannter Gast

AEIOU#

AEIOU (Buchmalerei)
AEIOU. Buchmalerei in der Handregistratur König Friedrichs IV., 1446
© Verlag Christian Brandstätter, Wien, für AEIOU


Vokalreihe, die Kaiser Friedrich III. (1440-93) auf vielen repräsentativen Bauten (zum Beispiel Ruprechtskirche in Wien, Burg in Wiener Neustadt, Westportal des Grazer Doms), auf seinem Prunkwagen usw. anbringen ließ.


Zeitgenossen und Nachwelt gaben verschiedene Deutungen:

  1. "Austriae est imperare orbi universo" (lateinisch = Es ist Österreichs Bestimmung, die Welt zu beherrschen),
  2. "Austria erit in orbe ultima" (lateinisch = Österreich wird ewig sein) oder
  3. "Alles Erdreich ist Österreich untertan".

Die Vokalreihe ist vielleicht ein Ausdruck des magisch-mystischen Formelglaubens des Kaisers, vor allem aber bezeugt sie seinen Glauben an die Sendung des Hauses Österreich.


--> AEIOU - Das mystische Motto Österreichs (Symbole)
--> Historische Bilder zu AEIOU (IMAGNO)

Literatur#

  • A. Lhotsky, A.E.I.O.U. Die "Devise" Kaiser Friedrichs III., in: Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 60, 1952

Weiterführendes#

--> Kaisergrab im Stephansdom