unbekannter Gast

Adalbero I. von Eppenstein#

* um 980

† 1039

regierte um zirka 995-1035


Sohn Markwarts von Eppenstein; Markgraf der "Kärntner Mark" (Steiermark), 1012-35 Herzog von Kärnten. Nach dem 1011 erfolgten Tod des Saliers Konrad I., wurden dessen Söhne in der Erbfolge übergangen. Adalbero, dessen Geschlecht in Kärnten reich begütet war, baute seine Stellung aus, konnte aber den Gegensatz zwischen seiner Familie und den Saliern nicht beseitigen. Ein möglicherweise unbegründeter Vorwurf hochverräterischer Verbindungen zu Ungarn führte zu einem Hochverratsprozeß, in dem er verurtelt wurde. König Konrad enthob ihn 1035 seiner Stellung. Adalberos bewaffneter Widerstand scheiterte. Bis zu seinem Tod lebte er mit seinen Söhnen in der Verbannung. Er wurde in Geisenfeld (Oberbayern) begraben.

Literatur#

  • Das große Buch der Österreicher – 4500 Personendarstellungen in Wort und Bild (1987), ed. W. Kleindel & H. Veigl, Verlag Kremayr & Scheriau, Wien, 615 S.