unbekannter Gast

Aibl#

Mit 1.1.2015 wurde im Rahmen der Gemeindestrukturreform des Landes Steiermark die Gemeinde Aibl mit den Gemeinden Eibiswald, Großradl, St. Oswald ob Eibiswald und Soboth zusammengeschlossen. Die Gemeinde führt den Namen Eibiswald.

Durch die Gemeindezusammenlegung wurde das Wappen mit 1.1.2015 ungültig.

ehemaliges Wappen von Aibl
ehemaliges Wappen von Aibl

Bundesland: Steiermark Aibl, Steiermark
Bezirk: Deutschlandsberg
Einwohner: 1.386 (Stand 2014)
Bevölkerungsentwicklung: Statistik Austria
Höhe: 470 m
Fläche: 40,72 km²
Postleitzahl: 8552

landwirtschaftliche Gemeinde mit etwas Sommertourismus westlich von Eibiswald am Fuß der Koralpe nahe der Grenze zu Slowenien. Schotterabbau.

In St. Lorenzen barocke Pfarrkirche (um 1670) mit Barockhochaltar (spätes 17. Jh.); romanisch-spätgotische Wallfahrtskirche hl. Leonhard (urk. 1545) mit gotischen Malereien, Christophorusfresko (um 1500) und Barockaltären mit spätgotischer Leonhardsfigur (15. Jh.). Sobother Stausee.