unbekannter Gast

Aigen im Mühlkreis#

Mit 1. Mai 2015 wurde die Gemeinde mit dem benachbarten Schlägl zur neuen Gemeinde Aigen-Schlägl fusioniert.

Durch die Gemeindezusammenlegung wurde das Wappen mit 1. 5. 2015 ungültig.

Aigen im Mühlkreis
Wappen von Aigen im Mühlkreis

Bundesland: Oberösterreich Aigen im Muehlkreis, Oberoesterreich
Bezirk: Rohrbach im Mühlkreis, Markt
Einwohner: 1.898 (Stand 2015)
Bevölkerungsentwicklung: Statistik Austria
Höhe: 600 m
Fläche: 17,46 km²
Postleitzahl: 4160


An der Großen Mühl, nahe dem Kloster Schlägl.

Bezirksgericht, Zollwachabteilung; Granitwerk, Holzverarbeitung, Hoch- und Tiefbau, Seifen-, Kerzen- und Etikettenerzeugung, elektrotechnische Industrie, Automatenweberei, Fremdenverkehr (77.536 Übernachtungen).

Urkundlich 1314, Filialkirche St. Martin (1644), Mariensäule (1722). Brunnen (17. Jahrhundert) aus Stift Schlägl, Statue von J. Spaz.

Literatur#

  • I. Pichler (Hg.), Aigen-Schlägl, 1979