unbekannter Gast

Albrecht, Anneliese#

* 29. 1. 1921, Wien


Journalistin, Politikerin (SPÖ)


Anneliese Albrecht wurde am 29. Jänner 1921 in Wien in einer politisch aktive Familie geboren; ihr Großvater zählte zu den ersten sozialdemokratischen Gemeinderäten Wiens.

Sie absolvierte die Handelsakademie und heiratete 1939, im Jahr ihrer Matura.


Ihr Ehemann und Vater ihrer beiden Söhne starb 1945 in Kriegsgefangenschaft. Im selben Jahr trat Albrecht der SPÖ bei, war ab 1946 im Sozialistischen Verlag bei der Herausgabe des "Volkslexikons", von 1953 bis 1954 in der Presseabteilung der SPÖ-Zentrale in der Löwelstraße tätig.


1954 kam sie als Redakteurin zur sozialistischen Wochenzeitung "Das Kleine Blatt", ab 1962 war sie Redaktionsmitglied der sozialistischen Frauenzeitung "Die Frau", von 1967 bis 1979 deren Chefredakteurin. Sie war SPÖ-Mitglied der ersten Stunde, übernahm sie in der Folge zahlreiche Ämter in der Partei und war u.a. von 1977 bis 1982 Vorsitzende der Wiener Sozialdemokratinnen, (stellvertretende) Vorsitzende des Bundesfrauenkomitees und Mitglied des SPÖ-Bundesparteivorstandes.
Ab 1979 gehörte sie als Staatssekretärin für Konsumentenschutz im Bundesministerium für Handel, Gewerbe und Industrie der Regierung an.

Diese Tätigkeit übte sie bis zum Ende der Kanzlerschaft Kreiskys im Mai 1983 aus, ehe sie sich ins Privatleben zurückzog.

Quellen#


Redaktion: I. Schinnerl