unbekannter Gast

Alexander, Peter#

(eigentlich P. A. Neumayer)


* 30. 6. 1926, Wien

† 12. 2. 2011, Wien


Schauspieler, Sänger und Entertainer


Peter Alexander
Peter Alexander. Foto, um 1960
© Ariola, für AEIOU

Peter Alexander wurde am 30. Juni 1926 als Peter Alexander Neumayer als Sohn eines Bankbeamten in der Sechsschimmelgasse 4 in Wien 9., geboren.

Nach Volksschule besuchte er das Bundesgymnasium in der Gymnasiumstraße 83 in Wien 18., wechselte aber wegen Schulschwierigkeiten an ein Gymnasium in Znaim, wo er 1944 maturierte.


Danach wurde er zur Kriegsmarine eingezogen und geriet in 1945 in britische Gefangenschaft, wo er bereits sein Show- und Parodietalent vor den Mitgefangenen erproben konnte.


Nach einjähriger Kriegsgefangenschaft kehrte er nach Wien zurück und begann ein Medizinstudium, brach es jedoch bald ab und besuchte ab 1946 – gegen den Willen seines Vaters - das Max-Reinhardt-Seminar, das er 1948 als staatlich geprüfter Schauspieler verließ. Er spielte dann am Wiener Bürgertheater, am Theater in der Josefstadt sowie am Kabarett Simplicissimus. Schon in der Ausbildung hatte sich Peter Alexanders Talent für das komödiantische Fach gezeigt; Gesang und Klavierspiel brachte er sich selbst bei.


1951 sang er bei einer österreichischen Plattenfirma vor und er erhielt seinen ersten Plattenvertrag: "Das machen nur die Beine von Dolores" wurde zu seinem ersten Hit.

Es folgten innerhalb eines Jahres das erste Album und der Film "Verlorene Melodie".


Der Rest ist Musik-, Fernseh- und Unterhaltungsgeschichte: Peter Alexander wirkte von 1952 bis 1972 in rund 50 Filmkomödien und 40 eigenen TV-Shows mit und nahm an die 120 Platten auf (u.a. deutsche Versionen von Presleys "Are You Lonesome Tonight" - "Bist du einsam heut' Nacht, Humperdincks "The Last Waltz" - Der letzte Walzer", Tom Jones "Delilah")

Egal, ob als Hans-Moser-Parodie, im Kellner-Frack, in Frauenkleidern oder als Entertainer in seiner eigenen Show: Peter Alexander überzeugte und verzauberte - nicht nur in den Jahren des Wirtschaftswunders, sondern bis weit in die 1990er Jahre - ein Millionenpublikum in Österreich und Deutschland und blieb dabei immer ein Star ohne Allüren.

Endgültig als Superstar etablierte sich der Entertainer dann im Fernsehen: ab 1969 hatte er eine eigene TV-Show. Die Show "Peter Alexanders Wunschkonzert" 1973 erreichte mit 79 % Einschaltquoten deutschen Rekord. Die zu seinem Gedächtnis am 14.2.2011 ausgestrahlte Show wurde von 17,2%, d.s. 1,2 Millionen Erwachsene, gesehen.


1952 heiratete er die Schauspielerin Hildegard Haagen, mit der er zwei Kinder bekam: Sohn Michael und Tochter Susanne. Gattin Hildegard wurde für das Management ihres Ehemannes verantwortlich.



In den letzten Jahren war es still um "Peter den Großen" geworden, seit dem Tod seiner Frau Hildegard ("Schnurrdiburr") 2003 lebte Peter Alexander zurückgezogen in seiner Villa in Wien-Grinzing (Paul Ehrlich-Gasse 8, 1190 Wien).

2009 folgte ein weiterer Schicksalsschlag: bei einem Verkehrsunfall in Thailand verunglückte seine Tochter Susanne tödlich.


Am 12. Februar 2011 starb Peter Alexander in Wien. Sein Grab befindet sich auf dem Grinzinger Friedhof, An der langen Lüssen 33, 1190 Wien.

Auszeichnungen und Ehrungen (Auswahl)#

  • Goldenes Mikrophon als qualitativ bester männlicher Musikstar des europäischen Showbusiness, 1966
  • Goldener Bildschirm, 1966
  • Lieber Augustin der Stadt Wien, 1968
  • Goldene Kamera (D) als bester Musikstar eines ganzen Jahrzehnts, 1969
  • Goldene Europa, 1969
  • Goldener Rathausmann, 1970
  • Bambi, 1970
  • Silberner Bildschirm, 1970
  • Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien, 1971
  • Silberner Bildschirm, 1971
  • Bronzener Bravo Otto, 1971
  • Bambi, 1971
  • Bambi, 1972
  • Ehrenlöwe von Radio Luxemburg als bester Sänger, 1973
  • Bambi, 1973
  • Goldener Bildschirm, 1973
  • Goldene Kamera (D) als bester Musikstar eines ganzen Jahrzehnts, 1973
  • Goldener Teller der deutschen Gastronomie, 1973
  • Goldener Bär, 1973
  • Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse, 1974
  • Goldene Europa, 1974
  • Goldener Bildschirm, 1974
  • Bambi, 1974
  • Goldener Bildschirm, 1976
  • Auszeichnung der Stadt Köln für 14 total ausverkaufte Veranstaltungen in der Kölner Sporthalle, 1976
  • Bambi, 1977
  • Bambi , 1978
  • Goldene Kamera (A) als bester Musikstar eines ganzen Jahrzehnts, 1979
  • Goldene Kamera (D) als größter Star aller Zeiten, mit Beteiligung von über 11 Mio. Hörzu-Lesern, 1979
  • Goldene Europa, 1979
  • Silberner Teller der Robert Stolz Stiftung, 1980
  • Deutscher Schallplattenpreis, 1980
  • Großes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich, 1985
  • Ehrenring der Stadt Wien, 1985
  • Goldene Kamera (D) als bester Musikstar eines ganzen Jahrzehnts, 1985
  • Goldener Cleo als beliebtester Star Österreichs, 1986
  • Bambi, 1987
  • Bambi, 1990
  • Rosenhügelpreis für Mitschreiben österreichischer Filmgeschichte, 1992
  • Goldene Romy, 1992
  • Platin Romy, 1993
  • Bambi für sein Lebenswerk, 1996
  • Liste der 50 wichtigsten Österreicher der letzten 50 Jahre der Tageszeitung Kurier, 2004

Werke (Auswahl)#

Filme
  • Der Engel mit der Posaune (in seiner allerersten Rolle als Statist), 1948
  • Verlorene Melodie, 1952
  • Königin der Arena, 1952
  • Die süßesten Früchte , 1953
  • Drei von denen man spricht (Glück muß man haben), 1953
  • Verliebte Leute , 1954
  • Große Starparade (Cameo) , 1954
  • Liebe, Tanz und 1000 Schlager
  • Musikparade , 1956
  • Bonjour Kathrin, 1956
  • Ein Mann muß nicht immer schön sein, 1956
  • Liebe, Jazz und Übermut , 1957
  • Das haut hin , 1957
  • Münchhausen in Afrika, 1958
  • Wehe, wenn sie losgelassen, 1958
  • So ein Millionär hat’s schwer , 1958
  • Peter schießt den Vogel ab , 1959
  • Schlag auf Schlag, 1959
  • Ich bin kein Casanova, 1959
  • Salem Aleikum, 1959
  • Kriminaltango, 1960
  • Ich zähle täglich meine Sorgen, 1960
  • Im weißen Rößl, 1960
  • Saison in Salzburg, 1961
  • Die Abenteuer des Grafen Bobby, 1961
  • Die Fledermaus , 1962
  • Die lustige Witwe, 1962
  • Hochzeitsnacht im Paradies, 1962
  • Das süße Leben des Grafen Bobby, 1962
  • Charleys Tante , 1963
  • Der Musterknabe, 1963
  • Schwejks Flegeljahre, 1963
  • Hilfe, meine Braut klaut, 1964
  • ...und sowas muß um 8 ins Bett, 1964
  • Das Liebeskarussell, 1965
  • Graf Bobby, der Schrecken des wilden Westens, 1965
  • Zum Teufel mit der Penne, 1968
  • Hurra, die Schule brennt!, 1969
  • Hauptsache Ferien, 1972

Shows

  • Spaziergang in Wien, 26.12.1963
  • Spaziergang durch das Land der Operette, 5.12.1964
  • Spaziergang durch das Land des Films, 11.5.1966
  • Ein Wiener in Paris, 3.12.1966
  • Peter Alexander präsentiert Spezialitäten9.3.1969
  • Peter Alexander präsentiert Spezialitäten, 5.7.1969
  • Peter Alexander präsentiert Spezialitäten, 7.12.1969
  • Peter Alexander präsentiert Spezialitäten, 6.12.1970
  • Peter Alexander präsentiert Spezialitäten, 14.2.1971
  • Peter Alexander präsentiert Spezialitäten, 28.11.1971
  • Peter Alexander präsentiert Spezialitäten, 3.12.1972
  • Peter Alexanders Wunschkonzert, 2.12.1973
  • Peter Alexander präsentiert Spezialitäten, 4.4.1974
  • Peter Alexander präsentiert Spezialitäten, 28.11.1974
  • Treffpunkt Herz, 4.10.1975
  • Peter Alexander präsentiert Spezialitäten, 27.11.1975
  • Peter Alexander präsentiert Walt Disneys Welt, 2.12.1976
  • Peter Alexanders Wiener Geschichten, 29.9.1977
  • Peter Alexander präsentiert Spezialitäten, 1.12.1977
  • Peter Alexander präsentiert Spezialitäten, 30.11.1978
  • Peter Alexander: Wir gratulieren, 29.11.1979
  • Peter Alexander Danke Robert Stolz! ("Ein Galaabend zum 100 Geburtstag des Komponisten"), 23.08.1980
  • Peter Alexander: Wir gratulieren, 4.12.1980
  • Peter Alexander: Wir gratulieren, 26.11.1981
  • Peter Alexander: Wir gratulieren, 2.12.1982
  • Peter Alexander: Wir gratulieren, 1.12.1983
  • Peter Alexander: Wir gratulieren, 6.12.1984
  • Peter Alexander: Wir gratulieren, 28.11.1985
  • Peter Alexander präsentiert Spezialitäten! ("Ein Tag in Wien mit seinem Freund Günter Pfitzmann"), 25.12.1985
  • Soirée in Wien, Eröffnungsgala aus dem Austria Center, 17.05.1987
  • Die Peter Alexander Show Spaß und Musik zum Thema Freizeit, 19.11.1987
  • Peter Alexander "Ein Herz für Berlin", 24.11.1990
  • Die Peter Alexander Show '91", 21.12.1991
  • Die Peter Alexander Show '92, 23.12.1992
  • Die Peter Alexander Show '93, 25.12.1993
  • Die Peter Alexander Show '94, 25.12.1994
  • Die Peter Alexander Show '95, 25.12.1995
  • Peter Alexander "Was sind schon 70 Jahre", 30.6.1996

ca. 120 Schallplatten / CDs / DVDs

Weiterführendes#

Quellen#



Redaktion: I. Schinnerl