Uschhorod (Ungwar) Uschhorod #

Uschhorod (ukrainisch Ужгород, russisch Ужгород/Uschgorod, deutsch Ungwar, ungarisch Ungvár, russinisch Уґоград/Ugohrad, tschechisch und slowakisch Užhorod) ist die Hauptstadt der Oblast Transkarpatien in der Ukraine. Sie liegt im Dreiländereck zwischen Ungarn, der Slowakei und der Ukraine, am Fluss Usch, direkt an der slowakischen Grenze. Sie zählt rund 117.000 Einwohner und ist Sitz eines griechisch-katholischen Bistums (Oberhaupt der ruthenischen Kirche). Der Name der Stadt rührt von ihrer Lage am Fluss Usch (ukrainisch Уж) her, wird aber volksetymologisch mit dem ukrainischen Wort für Natter (usch) in Verbindung gebracht.

Nach der Völkerwanderungszeit zogen in das Gebiet Slawen ein. Archäologischen Funden zufolge ist die Burgstätte Uschhorod an der Wende des 8. und 9. Jahrhunderts entstanden und wurde dann zu einer wichtigen Burgstätte von Großmähren. Vom 10. bis zum 11. Jahrhundert war Uschhorod der südwestliche Vorposten der Kiewer Rus.

In der Mitte des 11. Jahrhunderts wurde es von Ungarn erobert. Die Eroberung des restlichen Transkarpatien war dann bis zum 13. Jahrhundert abgeschlossen. Bis 1918/19 gehörte die Stadt mit wechselnden Fürsten zum Königreich Ungarn und somit ab 1526 auch zur österreichischen Monarchie bzw. ab 1867 zu Österreich-Ungarn.

Im Rahmen des Friedensvertrags von Trianon fiel Uschhorod 1919 mit der Karpatoukraine an die neu gegründete Tschechoslowakei. Von 1938 bis 1939 war Uschhorod Hauptstadt der autonomen Karpatoukraine innerhalb der Tschechoslowakei. Durch den Ersten Wiener Schiedsspruch vom 2. November 1938 wurde Uschhorod mitsamt dem ganzen südlichen Streifen der Karpatoukraine wieder ungarisch.

Gegen Ende des Zweiten Weltkrieges, am 27. Oktober 1944, wurde Uschhorod von der Roten Armee in der Ostkarpatischen Operation eingenommen. Im Juni 1945 wurde die Stadt von der Tschechoslowakei der Sowjetunion überlassen und dort 1946 zum Zentrum des neu gegründeten Oblast Transkarpatien innerhalb der Ukrainischen Sowjetrepublik der UdSSR. Seit August 1991 ist es Teil der neu gegründeten Ukraine.

Quelle: Wikipedia

Restaurant
Restaurant
Bastei
Burgbastei
Aussicht
Blick auf die Stadt
Fabrik
Alte Fabrik
Turul
Turul im Burggarten
SPQ Ushgorod
SPQ Ushgorod

Juridische Fakultät
Juridische Fakultät
Denkmal Maria Theresia
Maria Theresia

Tafel Judengasse
Beschmierte Gedenktafel
Raiffeisen
Raiffeisen-Gebäude

Synagoge Ushgorod
Synagoge, jetzt Philharmonie

Südseite
Südseite
Detail
Detail
Detail
Detail
Detail
Detail
Lange Lindenallee
Lindenallee am Usch
Straßenszene mit 'Apple'
Straßenszene mit Apple-Shop

Redaktion und Fotos: P. Diem