unbekannter Gast

Angleichung (Assimilation)#

Menschen, die lange Zeit oder für immer in anderen ethnischen Gruppen leben, gleichen sich (meist in der 2. Generation) in Sprache, Sitten und kulturellem Verhalten der Umwelt an, auch wenn sie die ursprüngliche Umgangssprache oder Bräuche beibehalten. Nach 1900 erfolgte eine weitgehende Angleichung der nach Österreich zugewanderten Angehörigen anderer Nationalitäten (Tschechen, Ungarn) oder der im Land lebenden Minderheiten (Kroaten, teilweise Slowenen). In den letzten Jahren ist eine Angleichung der Kinder zugewanderter Gastarbeiter bemerkbar.


Assimilation ist auch ein Fachausdruck der Geschichtswissenschaft und meint die Anpassung zugewanderter Juden ohne Aufgabe des mosaischen Bekenntnisses, während man unter Integration das völlige Aufgehen der jüdischen Bevölkerung unter Aufgabe des Bekenntnisses im sogenannten "Wirtsvolk" versteht. Diese Problematik spielte in der politischen Diskussion des 19. Jahrhunderts eine bedeutende Rolle.

--Glaubauf Karl, Donnerstag, 29. Juli 2010, 14:44