unbekannter Gast

Österreichische Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerbund, ÖAAB#

früher Österreichischer Arbeiter- und Angestelltenbund


Der Österreichische Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerbund (ÖAAB, früher "Österreichischer Arbeiter- und Angestelltenbund") wurde 1945 von Leopold Kunschak, Lois Weinberger und anderen gegründet und ist die Arbeitnehmerorganisation der Österreichischen Volkspartei (ÖVP).

Der ÖAAB ist einer der 3 Bünde - Österreichischer Bauernbund (ÖBB), Österreichischer Wirtschaftsbund (ÖWB), Österreichischer Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerbund (ÖAAB) -, aus denen sich neben anderen Teilorganisationen die ÖVP zusammensetzt.
(Mitgliederzahl 2011: ca 250.000; alle Mitglieder des ÖAAB sind gleichzeitig auch Mitglieder der ÖVP)


Obleute:

Lois Weinberger1945–1960
Alfred Maleta1960–1971
Alois Mock1971–1978
Herbert Kohlmaier1978–1987
Robert Lichal1987–1991
Josef Höchtl1991–1997
Werner Fasslabend1997–2003
Fritz Neugebauer2003–2009
Michael Spindelegger2009–2011
Johanna Mikl-Leitnerseit Mai 2011

Publikationen#

  • Monatszeitung "Freiheit" (gegründet 1946)

Weiterführendes#

Literatur#

  • W. Schwimmer und E. Klinger, Die christlichen Gewerkschaften, 1975
  • J. Kunz und R. Prantner, L. Kunschak, 1993