unbekannter Gast

Ardning#

Wappen von Ardning
Wappen von Ardning

Bundesland: Steiermark Ardning, Steiermark
Bezirk: Liezen
Einwohner: 1.210 (Stand 2016)
Bevölkerungsentwicklung: Statistik Austria
Höhe: 696 m
Fläche: 34,03 km²
Postleitzahl: 8904
Website: www.ardning.at

Die Gemeinde Ardning (Bezirk Liezen) liegt nahe der Einmündung des Ardningbachs in die Enns.

Der Ort wurde bereits 1077 urkundlich erstmals erwähnt. Sehenwert im Ort und der Gemeinde sind u. a.

  • die Pfarrkirche (13. Jhdt.): Umbau 1661, mittelalterliche Glocken aus 13. Jhdt. und vor 1460
  • die Kriegergedächtniskapelle mit Barockpietà
  • das Wagnerhaus (1594) mit Tierfries
  • das Stiftisches Badhaus (Schränke 1696)
  • alpine Paar- und Haufenhöfe
  • Wallfahrtskirche Frauenberg auf dem Kulm
    die ursprüngliche Kirche (1410) wurde von 1683-87 von C. A. Carlone neugebaut und ist ein Juwel des steirischen Barock
    • reicher figürlicher Stuck von G. B. Carlone (um 1690-95)
    • geschnitzte Türen
    • mächtiger Hochaltar (um 1690)
    • Altar (1736) und Tabernakelrelief von J. T. Stammel, von dem auch die Kalvarienbergfiguren stammen
    • Freskenzyklus von J. Lederwasch (1794)
  • Pfarrhof (1653) mit "blauem Zimmer" und "Prioratssaal"

Im Sommer bietet die Gegend herrliche Wandermöglichkeiten (u.a. einen Rundweg um das Pürgschachner Hochmoor), im Winter bieten sich Langlaufloipen und Schitouren-Möglichkeiten an.

Weiterführendes#