unbekannter Gast

Arnold II. von Lambach -Wels, Markgraf von Kärnten#

* ?

† 3. 3. 1050 oder 1056


1035 erhielt er von Kaiser Konrad II. die Kärntner Mark (die Mark an der Mur, das Kernland der späteren Steiermark) mit den dazugehörenden Grafschaften verliehen. Da ihn nur sein Sohn Adalbero, Bischof von Würzburg, überlebte, folgten in der Kärntner Mark die mit den Lambach-Welsern blutsverwandten Otakare (von Styer) sowie die Grafen von Formbach-Pitten nach.

Literatur#

  • Das große Buch der Österreicher – 4500 Personendarstellungen in Wort und Bild (1987), ed. W. Kleindel & H. Veigl, Verlag Kremayr & Scheriau, Wien, 615 S.