unbekannter Gast

Arzberghöhle#

Die Arzberghöhle liegt im Naturschutzgebiet Wildalpener Salzatal.

Die Arzberghöhle ist eine geführte naturbelassene und besonders geschützte Höhle - sie weist kein einfaches Gehgelände auf. Diese wurde aus Sicherheitsgründen mit einem Torstahlgitter versperrt. Die Höhle kann im Zeitraum vom 25. April bis 15. Oktober mit einem staatlich geprüften Höhlenführer oder Höhlenführerin tagsüber besucht werden. Bei jeder Führung öffnen wir das Tor beim Eingangsportal und folgen den Spuren des Höhlenbären.

Bei dieser Tour erfährt man so einiges über die Eiszeit vom Salzatal, von der Geologie und Höhlenentstehung, dem Höhlenbär und Eiszeitjäger, auch Fledermäuse beziehen ihr Quartier in der Höhle und unser Lebenselixier Wasser spielt auch eine besonders wichtige Rolle.

Achtung: #

Diese Höhle darf nicht mit der 100 km südlich davon gelegenen "Höhle" in Arzberg verwechselt werden: Letzere ist ein Überbleibsel des Silberabbaus in Arzberg, ist also künstlich angelegt und zählt daher nicht zu den Höhlen im Höhlenregister (dort sind nur natürlich enstandene Höhlen berücksichtigt.)