unbekannter Gast

Fred Astaire#

eigentlich Frederick Austerlitz


* 10. 5. 1899, Omaha, Nebraska, USA

† 22. 6. 1987, Los Angeles, Kalifornien, USA


Tänzer, Sänger, Schauspieler


Frederick Austerlitz war der Sohn eines ausgewanderten Linzers und einer deutschstämmigen Amerikanerin. Er begann schon als Kind zu tanzen und trat mit seiner Schwester Adele auf.

1915 wurde mit den "Astaire-Geschwistern" ein Film gedreht, 1917 feierten sie am Broadway Triumphe.

Nach Adeles Heirat mit einem englischen Lord (1931) trat Fred allein auf und schaffte 1933 gemeinsam mit Ginger Rogers den Durchbruch zur großen Filmkarriere. Sie drehten neun Filme zusammen und zählten zu den zehn kassenträchtigsten Kinostars. Andere Partnerinnen waren u.a. Rita Hayworth, Judy Garland und Audrey Hepburn.

Astaire arbeitete seine oft halsbrecherischen und schwerelos wirkenden Tanzeinlagen selbst aus und lehnte Gesangsdoubles ab. Sein tänzerischer Stil wird als "scheinbare Leichtigkeit, große Eleganz der Bewegung und die Fähigkeit, schnelle Wechsel im Charakter der Musik adäquat tänzerisch umzusetzen" charakterisiert. Er ist vor allem bekannt für seine Stepptanz-Nummern.


Fred Astaire erhielt zahlreiche Auszeichnungen und hat einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame. Das amerikanische Filminstitut wählte ihn auf Platz 5 der 25 größten männlichen Filmlegenden aller Zeiten.

Auszeichnungen, Ehrungen (Auswahl)#

  • Golden Globe als Bester Hauptdarsteller Music/Comedy, für Three Little Words, 1950
  • Emmy Award als Bester Darsteller, für 'An Evening with Fred Astaire', 1958
  • Dance Magazine award, 1959
  • Emmy Award Program Achievement, für Astaire Time, 1961
  • George Award, 1965
  • Golden Globe als Bester Nebendarsteller, für 'The Towering Inferno', 1975
  • Emmy Award als Bester Darsteller - Drama/Comedy Special, für 'A Family Upside Down', 1978
  • National Artist Award der American National Theatre Association, 1978

Werke (Auswahl)#

  • Ich tanze nur für Dich (Dancing Lady), 1933
  • Tanz mit mir! (The Gay Divorcee), 1934
  • Ich tanz mich in dein Herz hinein (Top Hat), 1935
  • Marine gegen Liebeskummer (Follow the Fleet), 1936
  • Darf ich bitten? (Shall We Dance), 1937
  • Sorgenfrei durch Dr. Flagg – Carefree (Carefree), 1938
  • 1939: The Story of Vernon and Irene Castle, 1939
  • Second Chorus, 1940
  • Reich wirst du nie (You’ll never get Rich), 1941
  • Musik, Musik (Holiday Inn), 1942
  • The Sky’s the Limit, 1943
  • Yolanda and the Thief, 1945
  • Blue Skies, 1946
  • Ziegfeld Follies, 1946
  • Osterspaziergang (Easter Parade), 1948
  • Die Tänzer vom Broadway (The Barkleys of Broadway), 1949
  • Let's dance, 1950
  • Drei kleine Worte (Three Little Words), 1950
  • Königliche Hochzeit (Royal Wedding),1951
  • The Belle of New York, 1952
  • Vorhang auf! (The Band Wagon), 1953
  • Daddy Langbein (Daddy Long Legs), 1955
  • Ein süßer Fratz (Funny Face), 1957
  • Seidenstrümpfe (Silk Stockings), 1957
  • Das letzte Ufer (On the Beach), 1959
  • In angenehmer Gesellschaft (The Pleasure of His Company), 1961
  • Noch Zimmer frei (The Notorious Landlady), 1962
  • Der goldene Regenbogen (Finian's Rainbow), 1968
  • Flammendes Inferno (The Towering Inferno), 1974
  • Irisches Intermezzo (Un Taxi Mauve), 1977
  • Zurück bleibt die Angst (Ghost Story), 1981
  • Vergleiche hierzu den Essay in: Dietmar Grieser, Heimat bist du großer Namen – Österreicher in aller Welt, Amalthea, Wien-München 2000.

Redaktion: H.M. Wolf