unbekannter Gast

Pleskow, Eric#

* 24. 4. 1924, Wien


Filmproduzent


Eric Pleskow
Eric Pleskow

Eric Pleskow wurde am 24. April 1924 als Sohn einer jüdischen Kaufmannsfamilie in Wien geboren.

1938 musste er mit seiner Familie 1938 in die USA emigrieren.

In New York nahm er zunächst verschiedene Gelegenheitsarbeiten an, um sein Ingenieursstudium zu finanzieren. So kam er auch zum ersten Mal mit der Filmbranche in Kontakt. Anfang 1945 kehrte er als Soldat nach Europa zurück und wurde als US-Filmoffizier mit dem Aufbau der Bavaria Studios in München betraut.


Pleskow blieb beim Filmgeschäft: Ab 1951 war er bei United Artists für den Verleih amerikanischer Filme in Europa und Südafrika zuständig und begann, erste Filme zu produzieren.

Pleskow kann auf mehr als ein Dutzend Oscars in den Hauptkategorien verweisen: darunter für Milos Formans "Einer flog über das Kuckucksnest", Woody Allens "Der Stadtneurotiker" und "Rocky" von John G. Avildsen bei United Artists, für die er ab 1951 arbeitete und deren Präsident er von 1973 bis 1978 war, und "Amadeus" von Milos Forman, "Platoon" von Oliver Stone, "Der mit dem Wolf tanzt" von Kevin Costner und "Das Schweigender Lämmer" von Jonathan Demme bei der von ihm selbst 1978 gegründeten Firma Orion Pictures, der er bis 1992 angehörte.

1998 nahm er das Angebot an, Präsident der "Viennale" zu werden. In dieser Funktion hat er sich dank seiner vielfachen internationalen Verbindungen erfolgreich für das Wiener Filmfestival eingesetzt.


2007 wurde er zum "Ehrenbürger der Stadt Wien" ernannt.

Weiterführendes#

Quellen#


Redaktion: H. Maurer, I. Schinnerl