unbekannter Gast

Zemlinsky, Alexander von#

* 14. 10. 1871, Wien

† 16. 3. 1942, Larchmont (Vereinigte Staaten von Amerika)

spätromantischer Komponist


Alexander von Zemlinsky
Alexander von Zemlinsky. Foto.
© Christian Brandstätter Verlag, Wien.

Alexander von Zemlinsky wurde am 14. Oktober 1871 in Wien geboren. Er war der Lehrer und Schwager von Arnold Schönberg.


Von Zemlinsky war 1899 Kapellmeister des Carltheaters, sowie von 1906 bis 1911 Kapellmeister an Volksoper und Hofoper (1908) in Wien.


Von 1911 bis 1927 lebte er in Prag und emigrierte dann weiter nach Deutschland.


Von 1933 bis 1938 kamer er wieder nach Wien zurück und wanderte 1938 schließlich in die Vereinigten Staaten von Amerika aus.


Von Zemlinsky starb am 16. März 1942 in Larchmont in den Vereinigten Staaten von Amerika. Seine Urne wurde 1985 in ein Ehrengrab auf dem Wiener Zentralfriedhof (Gr.33G/71) überführt. Vor seinem Geburtshaus in Wien 2, Odeongasse 3 wurde ihm ein Denkmal gesetzt, sowie im 23. Wiener Gemeindebezirk ist eine Gasse nach ihm benannt.

Weiterführendes#

Werke (Auswahl)#

  • 10 Opern: Sarema, 1897
  • Es war einmal, 1900
  • Kleider machen Leute, 1910
  • Die florentinische Tragödie, 1917
  • Der Zwerg, 1921; Der Kreidekreis, 1933
  • Symphonien, Kammer- und Klaviermusik, Chorwerke, Lieder

Literatur#

  • O. Kolleritsch (Hg.), A. von Zemlinsky, 1976
  • R. Stephan, A. von Zemlinsky, 1978
  • E. Rathgeber, A. von Zemlinsky, 1991
  • E. Rathgeber, Die Rolle des Symbolismus ..., 1994
  • H. Krones (Hg.), A. Z, 1995
  • P. Tancsik, Die Prager Oper heißt Zemlinsky, 2000
  • F. Czeike: Historisches Lexikon Wien


Hörproben#



Österreichische Mediathek Hörprobe

Gib ein Lied mir wieder
Interpreten: Anne Sofie von Otter (Mezzosopran), Cord Garben (Klavier); Label: Deutsche Grammophon 427 350-2, 1989

Musik spielen

Don Giovanni KV 527, Ouvertüre
Interpreten: Opern Orchester Berlin, Alexander von Zemlinsky (Dirigent); Label: Polydor 19796 (Ausschnitt)

Musik spielen

Quellen#