unbekannter Gast

Bürgerschule zu St. Stephan #

In Wien, ursprünglich Pfarrschule unter landesfürstlichem Patronat, seit 1296 von der Stadt als städtische Bürgerschule (Lateinschule) eingerichtet, hatte - vor allem bis zur Gründung der Wiener Universität - größte Bedeutung (Pflege auch von Quadrivialfächern), die sie erst im 16. Jahrhundert einbüßte. Ihre Schulordnung von 1446 gibt einen guten Einblick in den mittelalterlichen Schulbetrieb.

Literatur#

  • A. Mayer, Die Bürgerschule zu St. Stephan in Wien, 1880