unbekannter Gast

Bad Wimsbach-Neydharting#

Bad Wimsbach-Neydharting
Wappen von Bad Wimsbach-Neydharting

Bundesland: Oberösterreich Bad Wimsbach-Neydharting, Oberösterreich
Bezirk: Wels-Land, Markt
Einwohner: 2.385 (Stand 2006)
Bevölkerungsentwicklung: Statistik Austria
Höhe: 387 m
Fläche: 24,32 km²
Postleitzahl: 4645
Website: www.bad-wimsbach.at


Moorbad und Luftkurort auf einer Terrasse der Alm bei Lambach.

Kurhaus (1948) mit Moorhallenbad, Kurfremdenverkehr (28.800 Übernachtungen); Österreichisches Moorforschungsinstitut, Moormuseum im Paracelsushaus, Heimat-, Verkehrs- und Jungschützenmuseum; Budweisermuseum; Stahlbau, Holzverarbeitung, Knopffabrik.

Urkundlich 1103, nach 1940 Entwicklung zum Kurort; barocke Pfarrkirche (Umbau 1688-91 von C. A. Carlone, gotische Baureste); Schloss (13. Jahrhundert, heutige Form um 1730); Ruine des Wasserschlosses Neydharting (um 1525); römische "Villa rustica" (um 100 n. Chr., 1951 freigelegt) im "Totenhölzl"; Naturschutzgebiet Neydhartinger Moor.


--> Bad Wimsbach-Neydharting (Bildlexikon)

Literatur#

  • O. Stöber, Ewiges Moor von Neydharting, 1970