unbekannter Gast

Bank Austria AG#

seit 2008 UniCredit Bank Austria AG


1991 aus der Vereinigung von Zentralsparkasse und Kommerzialbank AG (Wien) und Österreichischer Länderbank AG hervorgegangen. Erstere basierte auf einem Gründungsbeschluss des Wiener Gemeinderats von 1905. Den ordentlichen Geschäftsbetrieb nahm das Institut am 2. 1. 1907 auf. Es entwickelte sich im Lauf der Jahre zur größten österreichischen Sparkasse (Sparkassen).

Die Österreichische Länderbank AG wurde 1880 zunächst als Wiener Tochter eines Pariser Geldinstituts gegründet. Bereits 2 Jahre später löste sich die Bank von ihrem Pariser Stammhaus und wurde zu einem rein österreichischen Unternehmen.

Die Bank Austria AG ist an allen wichtigen Finanzplätzen Europas vertreten; sie zählte schon vor Übernahme der Creditanstalt-Bankverein AG zu den 50 größten Banken des Kontinents und rangierte weltweit unter den 130 größten Kreditinstituten. 1997 übernahm die Bank Austria von der Republik Österreich die Aktienmehrheit (51 %) der Creditanstalt-Bankverein AG und wurde bis 1998 zu deren Alleineigentümerin. Seit der folgenden Umstrukturierung besteht die Bank-Austria-Gruppe aus Bank Austria AG und deren 100%igen Töchtern Creditanstalt AG (CA) und der neu gegründeten Bank Austria Creditanstalt International AG, in der das Auslandsgeschäft konzentriert ist. Letztere ist in vielen Ländern tätig mit Schwerpunkt Mittel- und Osteuropa, auch an den Finanzplätzen der Europäischen Union, der Schweiz, der USA sowie in Lateinamerika und in Asien ist sie vertreten.

Aufgrund ihrer Konzernstruktur verfügt die Bank Austria AG über ein über den Finanzdienstleistungssektor hinausgehendes Know-how. Sie hat zahlreiche Tochterfirmen und Beteiligungen vorwiegend in den Bereichen Industrie, Handel und Tourismus.

2000 erfolgte der Zusammenschluss mit der Hypovereinsbank (HVB), 2002 erfolgt die Fusionierung der Bank Austria und der Creditanstalt unter dem Namen Bank Austria Creditanstalt. 2005 erfolgte die Übernahme der HVB durch die UniCredit und somit auch der Bank Austria Creditanstalt (BA-CA), mit 2007 erfolgte der Verkauf der HVB-Aktienanteile an die Unicredit, die somit knapp 95% der Anteile der BA-CA hält.

2008 wurde die "Bank Austria Creditanstalt AG" auf "UniCredit Bank Austria AG" geändert.

Weiterführendes#