unbekannter Gast

Baumann, Ludwig#

* 11. 5. 1853, Seibersdorf bei Troppau (Krapovec, Tschechische Republik)

† 6. 2. 1936, Wien

Architekt


Ludwig Baumann
Ludwig Baumann. Foto, 1910.
© Bildarchiv d. ÖNB, Wien, für AEIOU

Studierte 1870-74 bei Gottfried Semper am Polytechnikum in Zürich, arbeitete 1875-77 für Heinrich Ferstel in Wien und war anschließend freischaffend.


Mitbegründer der Zentralvereinigung der Architekten. Vertreter des Neobarock mit teilweise spätsecessionistischen Anklängen.

Baumann Ludwig
Poträt
© Rainer Lenius


Er erhielt ein Ehrengrab auf dem Zentralfriedhof (Gr.32B/51).

An der Hofburg im Burggartentrakt hat er sich mit seinem Porträt ein Denkmal gesetzt.


Werke:

  • städtebaulich-architektonische Prägung von Berndorf (Niederösterreich), ab 1888
  • in Wien: Niederösterreichische Handels- und Gewerbekammer (heute Wirtschaftskammer Wien), 1905-07
  • Ausbau der Neuen Hofburg, 1907-14
  • Kriegsministerium (heute Regierungsgebäude), 1909-13
  • Wohn- und Geschäftshäuser


--> Historische Bilder zu Ludwig Baumann (IMAGNO)

Literatur#

  • R. Kolowrath, L. Baumann, 1985