unbekannter Gast

Baumjohann, Wolfgang#


* 9. 8. 1950, Hamm (Deutschland)


Astrophysiker, Weltraumwissenschaftler

Wolfgang Baumjohann
Wolfgang Baumjohann
Foto: Leopoldina / Markus Scholz. Aus: Wikicommons, unter CC BY-SA 3.0

Wolfgang Baumjohann wurde am 9. August 1950 in Hamm (in Nordrhein-Westfalen, Deutschland) geboren.

Er studierte Physik in Münster und ging 1984 mit einem Heisenberg-Stipendium an das Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik in Garching bei München und habilitierte sich dort (im Fach Geophysik). Nach Gastprofessuren in den USA und Japan (wo er seine Frau kennenlernte) übernahm er 2001 - als Nachfolger des österreichischen "Weltraum-Papsts" Willibald Riedler - die Leitung der Abteilung für experimentelle Weltraumphysik am IWF (Institut für Weltraumforschung der Akademie der Wissenschaften) in Graz und wurde 2004 schließlich zum Chef des gesamten Akademie-Instituts bestellt.

Wolfgang Baumjohann gelang es, das Institut innerhalb der internationalen wissenschaftlichen Community zu etablieren. Er war und ist an einer Vielzahl von internationalen Weltraum-Missionen beteiligt und in der Analyse und Interpretation dieser Beobachtungen tätig.

Er ist Autor bzw. Co-Autor von mehr als 590 wissenschaftlichen Arbeiten und vier Büchern, die an vielen Universitäten Grundlage von Vorlesungen sind, und einer der meistzitierten Weltraumwissenschaftler. Er hat als Vorsitzender, Delegierter, Herausgeber oder Mitglied in internationalen wissenschaftlichen Gremien und Komitees mitgearbeitet, ist Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, der deutschen Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina (seit 2010) und der International Academy of Astronautics, Fellow der American Geophysical Union und Träger des Österreichischen Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst I. Klasse.

Vom Klub der Bildungs- und Wissenschaftsjournalisten in Österreich wurde Wolfgang Baumjohann – für seine einfache und sachliche Vermittlung von Wissenschaft an ein breites Publikum (im Zuge der Rosetta-Mission) –zum Wissenschaftler des Jahres 2014 gewählt.

Univ. Prof. Dr. Wolfgang Baumjohann hat auf vielen Gebieten der Weltraumplasmaphysik gearbeitet und ist gegenwärtig - teilweise federführend - an 18 internationalen Weltraummissionen beteiligt, die von der Europäischen Weltraumorganisation ESA, der NASA oder nationalen Weltraumagenturen in Japan, Russland und China geleitet werden. Die Missionen reichen von Satellitenflotten im erdnahen Weltraum (Cluster, THEMIS, Van Allen Probes, MMS, CSES, GEO-KOMPSAT-2A, Resonance) über die Sonnenbeobachtung (STEREO, Solar Orbiter) und Erforschung von Planeten wie Saturn (Cassini), Jupiter (Juno, JUICE), Mars (InSight, Chinese Mars Orbiter), Merkur (BepiColombo) und extrasolaren Planeten (CHEOPS, PLATO) bis zur Landung auf Kometen (Rosetta).

Der begeisterte Bergsteiger Prof. Dr. Wolfgang Baumjohann – einige 5000er und 6000er gehören zu seinen Gipfelerfolgen – ist mit der Weltraumplasmaphysikerin Rumi Nakamura verheiratet und lebt in Graz.

Auszeichnungen, Ehrungen (Auswahl)#

  • Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse, 2007
  • Wissenschafter des Jahres, 2014
  • Großes Ehrenzeichen des Landes Steiermark, 2016

Weiterführendes#

Quellen#


Redaktion: I. Schinnerl