unbekannter Gast

Beckmann, Friedrich#

* 13. 1. 1803, Breslau (Wroclaw, Polen)

† 7. 9. 1866, Wien

Schauspieler


Friedrich Beckmann
Friedrich Beckmann. Stich, um 1810
© Ch. Brandstätter Verlag, Wien, für AEIOU

Er begann als Chorist und debütierte in seiner Heimatstadt, wo Heinrich Anschütz sein komisches Talent entdeckte.

1924 wurde er nach Berlin engagiert. Hier entwickelte er sich zum Charakterkomiker, kam 1841 zu einem Gastspiel ans Theater an der Wien und wurde 1845 fix egangiert. 1846 übersiedelte er schließlich ans Hofburgtheater.

Neben seiner Schauspielerischen Tätigkeit als 1. Komiker führte er auch häufig Regie. Seine Witwe richtete die Friedrich-Beckmann-Stiftung zur Unterstützung hilfsbedürftiger Schauspieler ein.

Er ist auf dem Matzleinsdorfer evangelischen Friedhof (Gruft 11 mitte li.) bestattet.

Sein Porträt von Gustav Gaul ist in der Ehrengalerie des Burgtheaters zu sehen.
Im 14. Wiener Bezirk ist ihm eine Gasse gewidmet.

Quellen#

  • G. Sebestyén: Burgtheater-Galerie
  • F. Czeike: Historisches Lexikon Wien
  • dtv Theaterlexikon
  • W. Kosch: Deutsches Theater-Lexikon