unbekannter Gast

Beer-Hofmann, Richard#

* 11. 7. 1866, Wien

† 26. 9. 1945, New York (USA)

Erzähler, Dramatiker, Lyriker


Richard Beer-Hofmann
Richard Beer-Hofmann. Foto, 1909.
© Ch. Brandstätter Verlag, Wien, für AEIOU

Aufgewachsen in Brünn, Jusstudium in Wien, für Max Reinhardt 1924-32 als Regisseur tätig, emigrierte 1938 in die Schweiz und von dort in die USA. War mit Arthur Schnitzler, Hugo von Hofmannsthal und Hermann Bahr befreundet. Er verwendete eine stark ornamentale, rhythmisierte Sprache (Jugendstil).

Seine Erzählung "Der Tod Georgs" (1900) gilt als frühes Beispiel des inneren Monologs. 1946 Gründung der Beer-Hofmann-Gesellschaft in New York.


--> Historische Bilder zu Richard Beer-Hofmann (IMAGNO)

Werke (Auswahl)#

  • Novellen, 1923

Dramen:

  • Der Graf von Charolais, 1905
  • unvollendete Trilogie "Die Historie von König David" (Jaákobs Traum, 1918; Der junge David, 1933
  • Das Vorspiel auf dem Theater zu König David, 1936, Schlussteile nicht vollendet)

Lyrik:

  • Schlaflied für Mirjam, 1919
  • Verse, 1941
Ausgaben:
  • Gesammelte Werke, 1963
  • Große R.-Beer-Hofmann-Ausgabe, herausgegeben von M. M. Schardt, 1993 ff.

Literatur#

  • E. N. Elstun, R. Beer-Hofmann - His Life and Work, 1983
  • R. Hank, Mortifikation und Beschwörung, 1984
  • R. Beer-Hofmann - A. Schnitzler. Briefwechsel 1891-1931, herausgegeben von K. Fliedl, 1992
  • S. Scherer, R. Beer-Hofmann und die Wiener Moderne, 1993; D. Borchmeyer, R. Beer-Hofmann - "Zwischen Ästhetizismus und Judentum", 1996
  • S. Eberhardt (Hg.), Über R. Beer-Hofmann, 1996