unbekannter Gast

Begabtenprüfung#

Öffnete erstmals den Zugang zum Hochschulstudium ohne Reifezeugnis einer höheren Schule und wurde 1938 von den Nationalsozialisten für Personen zwischen 25 und 40 Jahren mit "deutlich erkennbarer Begabung für das gewählte Studiengebiet" eingeführt. Bewerber mussten auch "deutschblütige" Abstammung und nationalsozialistische Parteitätigkeit nachweisen und konnten sich an den Universitäten Wien, Graz und Innsbruck zur Prüfung stellen. Berufsreifeprüfung, Studienberechtigungsprüfung.