unbekannter Gast

Berchtesgadener Land#

Kleine Hochgebirgslandschaft in den Salzburger Kalkalpen, um die alte Salzstadt Berchtesgaden und den Königssee, ehemalige reichsunmittelbare Propstei in Abhängigkeit von dem sie fast ringsum umgebenden Erzbistum Salzburg; kam 1803 an Salzburg und 1805 mit diesem zu Österreich, von dem beide 1809 an Bayern abgetreten werden mussten. Bei der Grenzfestlegung 1814-16 wurde es von Salzburg getrennt und verblieb bei Bayern.

Der "Berghof" im Berchtesgadener Land war nach Besprechungen zwischen K. Schuschnigg und Hitler am 12. 2. 1938 Schauplatz des Abkommens, das den Anschluss Österreichs an Deutschland einleitete. Aufgrund der Keilsituation des Berchtesgadener Landes in das Land Salzburg ("kleines deutsches Eck") trat 1957 ein deutsch-österreichisches Abkommen in Kraft, das den Straßendurchfahrtsverkehr zwischen Salzburg und Lofer erleichterte.