unbekannter Gast

Bitttage#

Tage, an denen kirchliche Bittprozessionen für gute Ernte und gegen Unwetter, so genannte Flurumgänge, abgehalten werden; vorwiegend die 3 Tage vor Christi Himmelfahrt (zurückgehend auf die Synode von Orléans 511) und der Markustag (25. April, "Großer Bitttag"). Schon in vorchristlicher Zeit war es üblich, zu diesem Zweck Götterbilder durch die Felder zu tragen. Flurumgänge hatten früher oft die zusätzliche Funktion einer Grenzbegehung.


--> ABC: Bitttage (ABC zur Volkskunde Österreichs)

Literatur#

  • R. Fochler, Von Neujahr bis Silvester, 1971
  • H. Koren, Volksbrauch im Kirchenjahr, 1934.