unbekannter Gast

Bonitz, Hermann#

* 29. 7. 1814, Langensalza (Deutschland)

† 25. 7. 1888, Berlin (Deutschland)

klassischer Philologe


Hermann Bonitz
Hermann Bonitz. Lithographie von J. Kriehuber, 1857.
© Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek, Wien.
Büste von Karl Kundmann, Universität Wien, Arkadenhof, © Rainer Lenius
Büste von Karl Kundmann
Universität Wien
Arkadenhof
© Rainer Lenius

Er studierte in Leipzig und Berlin Philosophie und Klassische Philologie und unterrichtete danach in Dresden und Berlin. 1849-67 vom damaligen Unterrichtsminister Franz Graf Stadion als Universitätsprofessor für Klassische Philologie nach Wien berufen, errichtete hier das Philologische Seminar, arbeitete mit Franz Serafin Exner, dem das Grundkonzept zu danken ist, den "Entwurf der Organisation der Gymnasien und Realschulen in Österreich" (Organisationsentwurf 1849) aus. Seine wissenschaftliche Arbeit betraf die Dialoge Platos und die Schriften des Aristoteles. 1854 wurde er Mitglied der Akademie der Wissenschaften. 1867 kehrte er nach Berlin zurück und übernahm die dortige Reform der preußischen höheren Schule.
Im Arkadenhof der Universität Wien ist seine Büste von Karl Kundmann aufgestellt, und im 21. Bezirk ist eine Gasse nach ihm benannt.

Literatur#

  • G. Mecenseffy, Evangelische Lehrer an der Universität Wien, 1967

Quellen:#

  • F. Czeike: Historisches Lexikon Wien
  • 625 Jahre Universität Wien