unbekannter Gast

Brenner#

Brenner-Autobahn
Brenner-Autobahn.
© Österreich Werbung, Bohnacker.

Italienisch Brennero, 1371 m, seit 1919 Grenzpass zwischen Österreich (Tirol) und Italien (Südtirol), niedrigster, ganzjährig benutzbarer Alpenübergang der Ostalpen. Wichtigste Verkehrsverbindung zwischen Deutschland und Italien, die vom Inntal durch das Wipptal bergan über die Wasserscheide Adria/Schwarzes Meer ins Südtirol Etschtal führt. Im Mittelalter war der Brenner der wichtigste Pass zwischen dem Nord- und dem Südteil des deutschen Reichs.

Seit 1867 gibt es die Brennerbahn (Innsbruck- Bozen; erste Anwendung von Kehrtunnels, 1928 elektrifiziert), 1974 wurde die Brenner-Autobahn A 13 als wichtiger Bestandteil der österreichischen Alpentransversalen fertig gestellt, die seit 1993 von der Alpen Straßen AG (ASG) verwaltet wird. Das Verkehrsaufkommen auf der Brenner-Autobahn betrug 1991 27.000 Kraftfahrzeuge pro Tag, davon 5000 Lkws, 1999 durchschnittlich 37.221 Kraftfahrzeuge pro Tag, davon 6028 Lkws und Busse.

Auf österreichischer Seite der Passhöhe liegt der Brennersee. Am Brenner entdeckte D. Dolomieu 1789 das nach ihm benannte Gestein Dolomit.


--> Historische Bilder zu italienisch Brennero Brenner (IMAGNO)


Der Brenner-Paß, dessen Namen von den raetisch/illyrischen Bewohnern seiner Umgebung, den Breonen oder Brenonen, herleitet (passus brenoni),
ist tatsächlich um ganze 3 Meter höher, als angegeben. Er mißt 1374 Meter Seehöhe.

Im Jahr 2015 überquerten ihn im Transit 2,1 Millionen Lkw
(nicht: "Lkws" !! Lkw ist eine Abkürzung und gleich in Einzahl wie Mehrzahl ...was auch für den/die ORF gilt).

-- Waldbär der VI, Dienstag, 10. Mai 2016, 21:34