unbekannter Gast

Brunngraber, Rudolf#

* 20. 9. 1901, Wien

† 5. 4. 1960, Wien

Schriftsteller, zuvor Lehrer und Gebrauchsgraphiker, nach 1945 auch Filmautor


1933 Mitbegründer der "Vereinigung sozialistischer Schriftsteller"; schrieb vorwiegend Sachromane, die in viele Sprachen übersetzt wurden. In seinem Roman "Karl und das 20. Jahrhundert" (1933) verarbeitete Brunngraber die Erkenntnisse des Philosophen Otto Neurath. 1932 J.-Reich-Preis der Universität Wien und 1950 Preis der Stadt Wien.

Werke (Auswahl)#

  • Radium, 1936
  • Opiumkrieg, 1939
  • Der Weg durch das Labyrinth, 1949
  • Der tönende Erdkreis, 1951
  • Heroin, 1951
  • Der liebe Augustin, 1958

Film-Drehbücher:

  • Der Prozeß, 1948
  • April 2000 (mit Marboe)

Literatur#

  • U. Schneider, R. Brunngraber, Dissertation, Wien 1990