unbekannter Gast

Bubna von Littitz, Ferdinand Graf#

* 26. 11. 1768, Zámrsk (Tschechische Republik)

† 6. 6. 1825, Mailand


Berufsoffizier


Er trat 1786 in den österreichischen Militärdienst und zeichnete sich 1789/90 im Türkenkrieg und dann in den Koalitionskriegen aus. 1796 Rittmeister, 1797 Major und Flügeladjutant, 1799 Generaladjutant von Erzherzog Karl, 1801 Oberst, 1805 Generalmajor, 1809 Feldmarschalleutnant und mit den Friedensverhandlungen in Napoleons Hauptquartier betraut. 1813 erhielt Bubna nach der Völkerschlacht bei Leipzig das Ritterkreuz des Maria-Theresien-Ordens. 1814 Oberbefehlshaber des österreichischen Heeres, 1815 besetzte er Lyon und errichtete hier ein Kriegsgericht und ein Generalkommando. 1821 Oberbefehlshaber in der Lombardei, schlug die Aufstände in Piemont nieder und wurde Generalkommandant.

Literatur#

  • Das große Buch der Österreicher – 4500 Personendarstellungen in Wort und Bild (1987), ed. W. Kleindel & H. Veigl, Verlag Kremayr & Scheriau, Wien, 615 S.