unbekannter Gast

Bundesregierung Dollfuß (II) und Schuschnigg (I)#

Vom 21. 9. 1933 bis 14. 5. 1936


Staatsamt Amtsinhaber
Bundeskanzleramt:Bundeskanzler: Engelbert Dollfuß (bis 25. 7. 1934)
Bundeskanzler: Kurt Schuschnigg (ab 29. 7. 1934)
Vizekanzler: Emil Fey (bis 1. 5. 1934)
Vizekanzler (mit der sachlichen Leitung der Angelegenheiten der körperlichen Ertüchtigung ab 17. 5. 1934 bis 17. 10. 1935 und ab 29. 10. 1935 und der Angelegenheiten des Sicherheitswesens vom 30. 7. 1934 bis 17. 10. 1935 betraut): Ernst Rüdiger Starhemberg (1. 5. 1934 bis 17. 10. 1935 und ab 17. 10. 1935)
Bundesminister (mit der sachlichen Leitung der Angelegenheiten der Verfassungs- und Verwaltungsreform betraut ab 23. 9. 1933): Otto Ender (bis 10. 7. 1934)
Bundesminister (mit der sachlichen Leitung der Angelegenheiten der inneren Verwaltung ab 23. 9. 1933 und der administrativen Angelegenheiten des Bundesamts für Statistik ab 1. 5. 1934 betraut): Robert Kerber (bis 10. 7. 1934)
Bundesminister: Richard Schmitz (16. 2. 1934 bis 10. 7. 1934)
Bundesminister (mit der sachlichen Leitung der Angelegenheiten des Sicherheitswesens und der zum Wirkungsbereich der Abteilung 4 gehörenden Angelegenheiten 1. 5. 1934 bis 10. 7. 1934, der Angelegenheiten der inneren Verwaltung ab 30. 7. 1934 und der Angelegenheiten der Bekämpfung staatsgefährlicher Bestrebungen in der Privatwirtschaft ab 28. 9. 1935 betraut): Emil Fey (1. 5. 1934 bis 17. 10. 1935)
Bundesminister für die auswärtigen Angelegenheiten (3. 8. 1934 bis 17. 10. 1935 und ab 29. 10. 1935): Egon Berger-Waldenegg (29. 7. 1934 bis 17. 10. 1935 und ab 17. 10. 1935)
Bundesminister (mit der sachlichen Leitung der die Gesetzgebung über die berufsständische Neuordnung vorbereitenden Tätigkeit der Bundesministerien betraut): Odo Neustädter-Stürmer, Bundesminister (10. 9. 1934 bis 17. 10. 1935)
Bundesminister: Karl Buresch (17. 10. 1935 bis 30. 1. 1936)
Bundesminister (mit der sachlichen Leitung der Angelegenheiten des Sicherheitswesens und der inneren Verwaltung betraut ab 29. 10. 1935): Eduard Baar-Baarenfels (ab 17. 10. 1935)
Staatssekretär (für die Angelegenheiten des Sicherheitswesens bis 1. 5. 1934, für die vom Bundeskanzler geführten Angelegenheiten des Bundeskanzleramts 1. 5. 1934 bis 10. 7. 1934, für die Angelegenheiten des Bundeskanzleramts mit Ausnahme der auswärtigen Angelegenheiten ab 10. 7. 1934): Carl Karwinsky (bis 29. 7. 1934)
Staatssekretär (für die auswärtigen Angelegenheiten): Stephan Tauschitz (10. 7. 1934 bis 3. 8. 1934)
Staatssekretär (für die Angelegenheiten des Sicherheitswesens): Hans Hammerstein-Equord (29. 7. 1934 bis 17. 10. 1935)
Bundesministerium für Justiz:Mit der Leitung betraut: Kurt Schuschnigg, Bundesminister (bis 10. 7. 1934)
Bundesminister: Egon Berger-Waldenegg (10. 7. 1934 bis 29. 7. 1934)
Mit der Fortführung der Geschäfte betraut: Egon Berger-Waldenegg, Bundesminister (29. 7. 1934 bis 17. 10. 1935)
Bundesminister: Robert Winterstein (ab 17. 10. 1935)
Staatssekretär: Franz Glas (bis 10. 7. 1934)
Staatssekretär: Carl Karwinsky (29. 7. 1934 bis 17. 10. 1935)
Bundesministerium für Unterricht:Bundesminister: Kurt Schuschnigg (bis 29. 7. 1934)
Mit der Leitung betraut: Kurt Schuschnigg, Bundeskanzler (ab 29. 7. 1934)
Staatssekretär: Hans Pernter (29. 7. 1934 bis 17. 10. 1935 und ab 17. 10. 1935)
Bundesministerium für soziale Verwaltung:Bundesminister: Richard Schmitz (bis 16. 2. 1934)
Bundesminister: Odo Neustädter-Stürmer (16. 2. 1934 bis 17. 10. 1935)
Bundesminister: Josef Dobretsberger (ab 17. 10. 1935)
Staatssekretär (für die Angelegenheiten des Arbeitsdienstes): Odo Neustädter-Stürmer (bis 16. 2. 1934)
Staatssekretär (für die Angelegenheiten des gesetzlichen Schutzes der Arbeiter und Angestellten): Johann Großauer (13. 8. 1934 bis 17. 10. 1935)
Staatssekretär (für die Angelegenheiten des gesetzlichen Schutzes der Arbeiter und Angestellten): Theodor Znidaric (ab 17. 10. 1935)
Bundesministerium für Finanzen:Bundesminister: Karl Buresch (bis 17. 10. 1935)
Bundesminister: Ludwig Draxler (ab 17. 10. 1935)
Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft:Mit der Leitung betraut: Engelbert Dollfuß, Bundeskanzler (bis 25. 7. 1934)
Mit der Leitung betraut: Ernst Rüdiger Starhemberg, Vizekanzler (26. 7. 1934 bis 29. 7. 1934)
Bundesminister: Josef Reither (29. 7. 1934 bis 17. 10. 1935)
Bundesminister: Ludwig Strobl (ab 17. 10. 1935)
Staatssekretär: Heinrich Gleißner (bis 12. 3. 1934)
Staatssekretär: Bartholomäus Hasenauer (12. 3. 1934 bis 10. 7. 1934)
Staatssekretär: Ulrich Ilg (13. 7. 1934 bis 3. 8. 1934)
Staatssekretär (für die Angelegenheiten der Bergbauernhilfe): August Kraft (17. 10. 1935 bis 8. 2. 1936)
Bundesministerium für Handel und Verkehr:Bundesminister: Fritz Stockinger (bis 17. 10. 1935 und ab 17. 10. 1935)
Staatssekretär (für die Angelegenheiten der Arbeitsbeschaffung und des Fremdenverkehrs sowie der technischen Angelegenheiten desStraßenbaues): Odo Neustädter-Stürmer (bis 16. 2. 1934)
Bundesministerium für Heereswesen (Landesverteidigung):Mit der Leitung betraut: Engelbert Dollfuß, Bundeskanzler (bis 12. 3. 1934)
Bundesminister: Alois Schönburg-Hartenstein (12. 3. 1934 bis 10. 7. 1934)
Mit der Leitung betraut: Engelbert Dollfuß, Bundeskanzler (10. 7. 1934 bis 25. 7. 1934)
Mit der Leitung betraut: Ernst Rüdiger Starhemberg, Vizekanzler (26. 7. 1934 bis 29. 7. 1934)
Mit der Leitung betraut: Kurt Schuschnigg, Bundeskanzler (ab 29. 7. 1934)
Staatssekretär: Alois Schönburg-Hartenstein (bis 12. 3. 1934)
Staatssekretär: Wilhelm Zehner (10. 7. 1934 bis 17. 10. 1935 und ab 17. 10. 1935)