unbekannter Gast

Bundesregierung Klaus (II)#

Vom 19. 4. 1966 bis 3. 3. 1970; mit der Fortführung der Geschäfte betraut bis 21. 4. 1970


Staatsamt Amtsinhaber
Bundeskanzleramt:Bundeskanzler: Josef Klaus
Vizekanzler: Fritz Bock (bis 19. 1. 1968)
Vizekanzler: Hermann Withalm (ab 19. 1. 1968)
Bundesminister (ohne Portefeuille): Vinzenz Kotzina (bis 6. 6. 1966)
Staatssekretär: Karl Gruber (bis 13. 5. 1969)
Staatssekretär: Stephan Koren (ab 31. 3. 1967 bis 19. 1. 1968)
Staatssekretär: Karl Pisa (ab 19. 1. 1968 bis 2. 6. 1969)
Staatssekretär: Heinrich Neisser (ab 2. 6. 1969)
Bundesministerium für Inneres:Bundesminister: Franz Hetzenauer (bis 19. 1. 1968)
Bundesminister Franz Soronics (ab 19. 1. 1968)
Staatssekretär: Johann Haider (bis 19. 1. 1968)
Staatssekretär: Roland Minkowitsch (ab 19. 1. 1968)
Bundesministerium für Justiz:Bundesminister: Hans Klecatsky
Bundesministerium für Unterricht:Bundesminister: Theodor Piffl-Per.evi. (bis 2. 6. 1969)
Bundesminister: Alois Mock (ab 2. 6. 1969)
Bundesministerium für soziale Verwaltung:Bundesministerin: Grete Rehor
Staatssekretär: Franz Soronics (bis 19. 1. 1968)
Staatssekretär: Johann Bürkle (ab 19. 1. 1968)
Bundesministerium für Finanzen:Bundesminister: Wolfgang Schmitz (bis 19. 1. 1968)
Bundesminister: Stephan Koren (ab 19. 1. 1968)
Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft:Bundesminister: Karl Schleinzer
Bundesministerium für Handel, Gewerbe und Industrie:Bundesminister: Fritz Bock, Vizekanzler, gemäß Artikel 77 Absatz 4 des Bundes-Verfassungsgesetzes mit der Leitung des Bundesministeriums betraut (bis 19. 1. 1968)
Bundesminister: Otto Mitterer (ab 19. 1. 1968)
Bundesministerium für Verkehr und verstaatlichte Unternehmungen:Bundesminister: Ludwig Weiß
Staatssekretär: Josef Taus (bis 30. 3. 1967)
Bundesministerium für Landesverteidigung:Bundesminister: Georg Prader
Bundesministerium für Auswärtige Angelegenheiten:Bundesminister: Lujo Ton.i.-Sorinj (bis 19. 1. 1968)
Bundesminister: Kurt Waldheim (ab 19. 1. 1968)
Staatssekretär: Carl H. Bobleter (bis 19. 1. 1968)
Bundesministerium für Bauten und Technik:Vinzenz Kotzina (ab 6. 6. 1966)