unbekannter Gast

Burckhard, Max#

* 14. 7. 1854, Korneuburg (Niederösterreich)

† 16. 3. 1912, Wien

Schriftsteller, Jurist


1890-98 künstlerischer Sekretär und anschließend Direktor des Wiener Burgtheaters.

Er pflegte das zeitgenössische Drama (H. Ibsen, G. Hauptmann, Arthur Schnitzler, Hugo von Hofmannsthal), führte volkstümliche Klassiker (Ludwig Anzengruber, Ferdinand Raimund) in das Repertoire des Burgtheaters ein und engagierte unter anderem Friedrich Mitterwurzer, Adele Sandrock, Lotte Medelsky, Otto Tressler, Hedwig Bleibtreu und Josef Kainz.

Werke (Auswahl)#

Romane:
  • Gottfried Wunderlich, 1906
  • Die Insel der Seligen, 1908
  • Aus der Mappe eines Theaterdirektors (Skizzen)
  • Quer durch das Leben, 1908

Dramen:

  • Die Bürgermeisterwahl, 1898
  • ´s Katherl, 1898
  • Theater, 2 Bände, 1905 (Kritiken, Vorträge und Aufsätze)
  • Juristische Schriften

Literatur#

  • D. Dey, Die Wiener Moderne und M. Burckhard, Dissertation, Wien 1989

Weiterführendes#