unbekannter Gast

Comenius, Johann Amos#

(eigentl. Komenský)


* 28. 3. 1592, Nivnice (Südmähren)

† 15. 11. 1670, Amsterdam


Theologe und Pädagoge


Nach dem evangelischen Theologiestudium wurde er 1616 Prediger der Brüderunität in Böhmen. Wegen der einsetzenden Gegenreformation ging er 1628 in das polnische Lissa, wo er 1636 das Gymnasium leitete. 1648 Bischof der Böhmischen Brüder in Lissa. 1650-54 wirkte er in Siebenbürgen, kehrte aber nach Lissa zurück, wo er bis zur Zerstörung der Stadt 1656 blieb. Danach ging er nach Amsterdam, wo er bis zu seinem Tod wirkte.

In seinen Schriften vor allem in seinem pädagogischen Hauptwerk „Didactica magna“, bemühte er sich neben der reinen Didaktik und Metodik des Unterrichts auch um Schulorganisation und förderte neben dem Fremdsprachenunterricht auch die Pflege der Muttersprache und neben der Philosophie und Theologie auch handwerkliche bzw. hauswirtschaftliche Fertigkeiten.

Werke (Auswahl)#

  • Didactica magna, 1632

Literatur#

  • Das große Buch der Österreicher – 4500 Personendarstellungen in Wort und Bild (1987), ed. W. Kleindel & H. Veigl, Verlag Kremayr & Scheriau, Wien, 615 S.