unbekannter Gast

Compass-Verlag#

Der Compass-Verlag ist ein 1867 (vom späteren Generalsekretär der Österreichisch-Ungarischen Nationalbank Gustav Leonhardt ) gegründeter Wirtschaftsinformationsverlag.

Namensgebend für den Compass-Verlag war der Compass - ein Jahrbuch, das von 1868 ununterbrochen bis 2003 als gedrucktes Werk erschien. Es enthielt Informationen über Bilanzen, leitende Personen, Produkte und Beteiligungen, anfänglich der wichtigsten, später aller österreichischer Unternehmen.

Nach Eigentümerwechseln kam der Verlag Anfang des 20. Jahrhunderts in den Besitz der Familie Hanel, die das Unternehmen 1977 an die Familie Futter verkaufte, in deren Besitz sich der Compass-Verlag noch heute befindet.


In den 1980er Jahren wurde ein Tochterunternehmen (Datenverarbeitungs GmbH) gegründet und mit dem Aufbau einer ersten Handelsregisterdatenbank begonnen. Man spezialisierte sich auf Datenbankanbindungen und brachte mit CompNet / CompLine die erste kommerzielle Online-Internetdatenbank Österreichs auf den Markt.
2003 erschien der letzte Compass-Band in Buchform; seit 2005 werden Datenbanken ausschließlich mittels Online-Zugriff und auf CD-ROM zur Verfügung gestellt.

Neben seinem Kerngeschäft - dem Verlegen von Adressbüchern und Verzeichnissen, dem Erstellen von Adress-, Informations- und Wirtschaftsdatenbanken - beschäftigt sich der Compass-Verlag u.a. auch mit Direktmarketing, mit start-up Finanzierungen und Domain-Services.

Weiterführendes#