unbekannter Gast

Coop Himmelblau - AEIOU

Coop Himmelb(l)au#

Architektengruppe, 1968 gegründet von Wolf D. Prix (* 13. 12. 1942 Wien), Professor an der Wiener Universität für angewandte Kunst, und Helmut Swiczinsky (* 13. 1. 1944 Poznan, Polen). Büros in Wien und Los Angeles; experimentelle Architektur (zunächst im aktionistischen Kontext), spätere Bauten und Projekte in starker Annäherung an dekonstruktivistische Entwurfsmethoden.

Coop Himmelb(l)au arbeiten mit zahlreichen einander überlagernden und durchdringenden Teilen ("abgestürzte Dächer", "gefrorene Flügel"). Deutscher Architekturpreis 1999; Großer Österreichischer Staatspreis 1999.


Weiterführendes:


--> Historische Bilder zu Coop Himmelblau (IMAGNO)

Werke:

in Wien:

  • Reiß-Bar, 1977
  • Atelier Baumann, 1984/85
  • Wahliss-Passage, 1985/86
  • Dachaufbau Falkestraße, 1987/88
  • Projekt zur Revitalisierung des Theaters Ronacher, 1987
  • SEG-Tower, 1998
  • Melun-Sénart, Städteplanung, Frankreich 1987
  • Funderwerk 3, St. Veit an der Glan 1988
  • Construire le Ciel, Ausstellung Centre Pompidou, Paris 1992
  • Museum in Groningen, Niederlande, 1994
  • Bürogebäude Forschungszentrum Seibersdorf, 1995
  • Haus Rehak, Los Angeles, 1995
  • UFA-Kino-Center, Dresden, 1998