unbekannter Gast

Creative Industries Styria GmbH#

Logo Creative Industries Styria

Das Netzwerk der steirischen Kreativwirtschaft#

Die Creative Industries Styria GmbH ist seit 2007 die Netzwerkorganisation der Kreativwirtschaft in der Steiermark. Sie ist Kooperations- und Ansprechpartnerin für Institutionen und Unternehmen, die kreative Konzepte umsetzen möchten, und unterstützt deren Realisierung durch projektbezogene Beratung und Vernetzung. Die Creative Industries Styria schafft Bewusstsein für den kreativen Sektor auf regionaler und internationaler Ebene: In der Steiermark stärkt sie dank ihrer Querschnittsfunktion Innovationsprozesse von Unternehmen durch Design als ganzheitlichen Gestaltungsprozess für Produkt- und Dienstleistungsinnovationen und trägt damit zur Standortentwicklung und Herausbildung innovativer Milieus bei.

Die Creative Industries Styria ist in drei strategischen Feldern aktiv: Awareness & Standort, Impulse & Projekte sowie Netzwerk & Service. Geht es beim ersten Feld vor allem darum, Bewusstsein für den Wert kreativer Arbeit zu schaffen, diesen darzustellen und daraus Standortqualitäten zu definieren und die Internationalisierung zu forcieren. Das zweite Feld umschreibt konkrete Angebote, die dabei zum Einsatz kommen. Die Palette umfasst die großen Leitprojekte „Erlebniswelt Wirtschaft“, Designmonat Graz“,, „CIS DESIGN TRANSFER“, „Graz UNESCO City of Design“ und kleinere Formate die kreative Leistungen in die Unternehmen bringen und Wettbewerbsvorteile schaffen. Feld drei schließlich umfasst sämtliche Aufgaben, die für eine funktionierende kreativwirtschaftliche Infrastruktur am Standort von Bedeutung sind. Dazu gehören umfassende Serviceleistungen – von Newslettern, Fachvorträgen über Calls und Wettbewerbe bis zu intensiven Beratungsleistungen rund um das Thema Kreativwirtschaft.

Im Rahmen dieser Schwerpunkte arbeitet die Creative Industries Styria nach außen – in die Betriebe, und nach innen – in die kreative Szene –, mit dem Ziel, die Faktoren für eine schnellere Entwicklung der Unternehmen aus beiden Sektoren zu optimieren. Im Fokus steht dabei stets der wirtschaftliche Erfolg der Unternehmen, Kreativität ist dabei jener Booster, der strategische Entwicklungsprozesse und die Positionierung der Unternehmen beschleunigt. Am Ende stehen idealerweise erfolgreiche Kooperationen und Best-Practice-Beispiele, die andere Betriebe dazu ermuntern, Kreativität und Design auch in ihr unternehmerisches Handeln mitaufzunehmen.

Kreativwirtschaft in der Steiermark#

Die Kreativwirtschaft zählt zu einer der am stärksten wachsenden Branchen. 3.980 Kreativunternehmen mit insgesamt 14.190 Beschäftigen erzielten 2015 einen Gesamtumsatz von € 1,5 Milliarden. Die Zahl der Beschäftigten in der steirischen Kreativwirtschaft ist zwischen 2010 und 2012 um zehn Prozent gestiegen, der Umsatz um 15,5 Prozent und damit deutlich stärker als im österreichischen Durchschnitt. Österreichweit ist die Zahl der Beschäftigten um sieben Prozent gestiegen, die Umsatzerlöse um 11,4 Prozent. Betrachtet man die einzelnen Bereiche der Kreativwirtschaft in der Steiermark, zeigt sich von 2010 auf 2012 für den Bereich Design das größte Wachstum (+24,4 Prozent bei den Unternehmen und 19,8 Prozent bei den Beschäftigten), gefolgt von Software & Games sowie Architektur. (Quelle: KMU Forschung Austria 2015).

Besonders innovative Unternehmen im Cluster Creative Industries Styria#