unbekannter Gast

Credit-Institut AG#

Österreichisches, ÖCI, 1896 unter dem Namen "K. k. privilegiertes Österreichisches Credit-Institut für Verkehrsunternehmungen und öffentliche Arbeiten" gegründet. Hauptaufgabe war die Beschaffung der Mittel für den Ausbau der Verkehrswege und der Infrastruktur. 1918 in "Österreichisches Credit-Institut für Verkehrsunternehmungen und öffentliche Arbeiten" umbenannt. Durch das 1. Verstaatlichungsgesetz vom 26. 7. 1946 wurde das ÖCI verstaatlicht (Verstaatlichung).

Zwischen 1972 und 1975 erwarb die Österreichische Länderbank sukzessive sämtliche Anteilsrechte am ÖCI. Durch die Fusion der Länderbank mit der Zentralsparkasse und Kommerzialbank Wien zur Bank Austria AG ging das ÖCI an deren Mutter Anteilsverwaltung Zentralsparkasse (AVZ) über. Ende 1991 wurde das ÖCI von der Girozentrale gekauft, 1992 wurde die Girozentrale mit dem ÖCI fusioniert und in GiroCredit Bank AG der Sparkassen umbenannt; die GiroCredit wiederum wurde 1997 mit der Ersten österreichischen Spar-Casse-Bank AG zur Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG fusioniert.