unbekannter Gast

Czernin, Ottokar Graf#

* 26. 9. 1872, Dimokur (Dymokury, Tschechische Republik)

† 4. 4. 1932, Wien

Staatsmann


Ottokar Graf Czernin. Foto, um 1925, © Ch. Brandstätter Verlag, Wien, für AEIOU
Ottokar Graf Czernin. Foto, um 1925
© Ch. Brandstätter Verlag, Wien, für AEIOU

Berater von Erzherzog Franz Ferdinand; 1916-18 österreichisch-ungarischer Außenminister, maßgebend an den Friedensverträgen von Bukarest und Brest-Litowsk beteiligt; löste die Sixtus-Affäre aus und musste zurücktreten.

1920-23 als einziger Abgeordneter der "Bürgerlichen Arbeiterpartei" Mitglied des Nationalrats.


--> Historische Bilder zu Ottokar Graf Czernin (IMAGNO)

Literatur#

  • L. Singer, O. Graf Czernin, 1965
  • Österreichisches Biographisches Lexikon
  • Neue Deutsche Biographie


Czernin löste die Sixtus-Affäre nicht oder höchstens nur sehr indirekt aus, sondern Kaiser Karl selbst, der ihn nicht eingeweiht hatte. Zurücktreten musste er, weil er nicht bereit war, für den Kaiser den Kopf hinzuhalten und wie der Kaiser zu lügen, indem er die Schuld auf sich nahm. Wird in dem Aeiou-Beitrag über die Affäre völlig richtig dargestellt.

--Glaubauf Karl, Mittwoch, 10. November 2010, 21:18