unbekannter Gast

Perspektiven des Ringplatzes#

Altes Radiogebäude am Ringplatz
Rechts am Rand: das alte Radiogebäuude am Ringplatz
Zerstörtes Radiogebäude
Zerstörtes Radiogebäude

...
Zeitsignal von Rathausturm in die vier Windrichtungen -
geblasen täglich um 12 Uhr
Sparkassse (erbaut 1901 durch den Otto-Wagner-Schüler Hubert Gessner)
Sparkassse (erbaut 1901 durch den Otto-Wagner-Schüler Hubert Gessner)

Herrengasse in der Sowjetzeit
Herrengasse in der Sowjetzeit
Herrengasse heute: Kobyljanska
Herrengasse heute: Kobyljanska

Der russische Bär
Der russische Bär

Sparkasse: Beginn und erster Höhepunkt des Jugendstils in der Architektur von Czernowitz waren das ehemalige neue Sparkassengebäude auf dem Ringplatz. Heute befindet sich hier das Kunstmuseum. Dieses Gebäude wurde 1900-1901 vom Architekten Hubert Gessner, einem Schüler Otto Wagners, unter dem Einfluss der Wiener Sezession erbaut. Das Prächtigste an der Fassade ist das im oberen Teil befindliche riesige Majolikawandbild mit allegorischen Gestalten. Sein Thema ist die Allegorie der Austria als Symbol der Blütezeit der Österreich-Ungarischen Monarchie. Auf beiden Seiten der Attika befinden sich zwei Statuen und den Eingang zum Gebäude schützen zwei Adler. Die Fassade und das Balkongeländer des Sparkassengebäudes werden durch fein stilisierte Blumen, Blätter und Stengel geschmückt. Sie sind Weiterentwicklungen der Elemente an den Balkongeländern der Otto Wagner-Häuser an der Linken Wienzeile in der österreichischen Hauptstadt. Sehr gut erhalten sind das Vestibül und die Haupttreppe. Die Stuckdecken erinnern an die Wiener Barockzeit und die Säulen an den Stil des Klassizismus.