unbekannter Gast

Dörfler, Gerhard#


*29. 5. 1955, Deutsch-Griffen


Politiker (FPÖ, BZÖ, später FPK)

Gerhard Dörfler
Gerhard Dörfler
© Parlamentsdirektion / WILKE

Gerhard Dörfler wurde am 29. Mai 1955 in Deutsch-Griffen (Bezirk St. Veit/Glan) geboren, wo er auch aufwuchs.

Nach dem Besuch der Hauptschule in Feldkirchen absolvierte er ab 1970 in der Volksbank Feldkirchen eine Lehre zum Bankkaufmann.
In seiner Jugend war Gerhard Dörfler sportlich aktiv – 1973 wurde er in seiner Paradedisziplin, dem Crosslauf, österreichischer Meister. Mit 17 Jahren trat er der FPÖ bei.

Von 1976 bis 1985 war er als Filialleiter in der Volksbank Ossiach tätig; 1985 wechselte er zur Villacher Brauerei und führte von 1999 bis 2001 die zum Unternehmen zählende 'Schleppe Brauerei' in Klagenfurt.

2001 wurde Gerhard Dörfler von Jörg Haider in die Landespolitik geholt und stieg 2006 zum ersten Landeshauptmannstellvertreter auf. Nach dem Unfalltod von Jörg Haider übernahm er dessen 2008 Amtsgeschäfte und wurde im Oktober vom Landtag zum Landeshauptmann von Kärnten gewählt.

Gerhard Dörfler hat sich ab seinem Einstieg in die Landesregierung manchmal als aktionistischer Politiker erwiesen, der durchaus auch eigenhändig mit der Motorsäge Bäume fällte, die einem Verkehrsprojekt im Weg standen. Im Laufe der Zeit sorgte er auch des Öfteren mit diskriminierenden Aussagen und Witzen für Aufsehen. Er verrückte 2006 als Straßenbaureferent mit Jörg Haider gemeinsam Ortstafeln, um keine zweisprachig bezeichneten Schilder aufstellen zu müssen. (Später aber nannte als einen seiner größten Erfolge als Regierungschef die Bewältigung dieser Ortstafelfrage.)

2013 unterlag die damalige FPK bei der vorgezogenen Landtagswahl in Kärnten und Gerhard Dörfler wechselte in den Bundesrat.

Mit den großen Korruptionsfällen rund um den Hypo-Skandal kamen auch andere Ungereimtheiten ans Tageslicht. Gerhard Dörfler muss sich derzeit wegen Finanzierung einer BZÖ-Wahlbroschüre aus dem Jahr 2009 vor Gericht verantworten; nach Ausweitung der Anklage auf Untreue und Amtsmissbrauch gegen ihn trat der ehemalige freiheitliche Kärntner Landeshauptmann und spätere FPÖ-Bundesrat Anfang März 2017 als Bundesrat zurück.

Gerhard Dörfler ist seit 1973 mit Gattin Margreth verheiratet, Vater zweier Töchter und lebt mit seiner Familie in Himmelberg.

Quellen#

Redaktion: I. Schinnerl