unbekannter Gast

(Ton) Dachziegel #

Dach
Photo: TONDACH
Biber Rundschnitt Amadeus Modell
Dachziegel sind meist flache Bauelemente aus gebranntem Ton, die zum Eindecken von geneigten Dächern dienen. Eine solche Ziegeldeckung kann aus traditionellen, unverfalzten Dachziegeln wie Hohlpfannen, oder Mönch und Nonnen-Ziegeln oder aus modernen Falzziegeln wie Doppelmuldenfalzziegeln, Reform- oder Flachdachziegeln bestehen.

Ein Dachziegel wird aus natürlichen Mineralien, und zwar aus tonigen Massen meist ohne Zusätze hergestellt.

Heutige, moderne Dachziegelproduktionen verfügen über geeignete Mittel, um früher vorkommende Unregelmäßigkeiten, wie Farbabweichungen oder Verformungen, zu verhindern. Die Herstellung beeinflußt auch die die Farbgebung, sie hängt mit dem Rohstoff und der angewandten Brenntechnik zusammen.

Wann genau und von wem der aus Ton gebrannte Dachziegel erfunden wurde, ist nicht überliefert. Es gibt jedoch einen Bericht des griechischen Schriftstellers Pindar, in welchem er die Erfindung des Dachziegels im Jahre 450 v. Chr. den Korinthern zuschreibt.

Während es zur Geschichte des Dachziegels nur spärliche Informationen gibt, ist die Geschichte des Mauerziegels in zahlreichen Schriften antiker Schreiber festgehalten und durch Ausgrabungen belegt.

In Europa wurden Dachziegel in vielen kleinen Produktionsstätten, oft mit einfachsten Mitteln hergestellt. Einige dieser früheren stark manuell orientierten Betrieben schafften die Umstellung auf moderne Erzeugungsmethoden. Ein berühmter Vorläufer war der Hoffmann's Ziegel-Ringofen, Bild ca.1800.

Weiterfürhrend Informationen#