unbekannter Gast

Daublebsky von Sterneck, Robert Freiherr von#

* 7. 2. 1839, Prag (Tschechische Republik)

† 2. 11. 1910, Wien

Generalmajor, Physiker, Astronom


Nach 2 Jahren Studium an der Technischen Hochschule in Prag Eintritt in die k. k. Armee und Teilnahme an den Kriegen 1859 und 1866; 1862-1902 am Militärgeographischen Institut in Wien und schließlich Leiter der astronomisch-geodätischen Gruppe und der Sternwarte.

Er führte kartographische Arbeiten in der Türkei, in Bulgarien und Serbien durch, begann mit den relativen Schweremessungen und erfand einen Flutmesser.

Werke (Auswahl)#

  • Die Polhöhe und ihre Schwankungen, 1894
  • Die Ergebnisse der neuesten Schwerebestimmungen, 1895
  • Das Fortschreiten der Flutwelle im Adriatischen Meer, 1908

Literatur#

  • Almanach der Akademie der Wissenschaften Wien, 1911
  • Österreichisches Biographisches Lexikon
  • Neue Deutsche Biographie