unbekannter Gast

Donauinsel#

Donauinsel: Copa Kagrana., © Copyright Österreichwerbung, Wiesenhofer.
Donauinsel: Copa Kagrana.
© Copyright Österreichwerbung, Wiesenhofer.

Wien, von Donau und Neuer Donau eingeschlossenes Freizeitgelände (Schwimmen, Surfen, Rudern, Radfahren, Ballsportarten usw.), 21 km lang und bis zu 250 m breit; reicht in südöstlicher Richtung vom Einlaufbauwerk Langenzersdorf (Niederösterreich) bis zur Einmündung der Neuen Donau in den Hauptstrom beim Ölhafen Lobau. 1972 wurde auf dem Gelände des früheren Inundationsgebiets mit den Aushubarbeiten für die heute etwa 200 m breite Neue Donau begonnen (Hochwasserschutz); 1987 wurden die Arbeiten an der Donauinsel selbst abgeschlossen. An der vor der UNO-City gelegenen "Copa Kagrana" befinden sich zahlreiche gastronomische Einrichtungen.


--> Historische Bilder zu Donauinsel (IMAGNO)

Literatur#

  • Magistrat der Stadt Wien (Hg.), Schwerpunkte der Stadtentwicklung Wiens seit 1945, 1991
  • B. Domany, O. Schwetz und G. Seidel, Planung und Gestaltung des Donaubereiches, 1981