unbekannter Gast

Dunkler, Gaudentius Andreas#

* 21. 11. 1746, Piesting (Mähren)

† 23. 11. 1829, Wien


Augustiner-Chorherr


1768 legte er im Stift Klosterneuburg das Ordensgelübde ab, wurde 1771 zum Priester geweiht und promovierte 1782 zum Doktor der Theologie.

Wurde 1795 Bibliothekar des Stifts und 1800 Probst von Klosterneuburg. 1795/96 Dekan der katholisch-theologischen Fakultät der Universität Wien, 1802 auch Rektor.

1801 richtete er im Stift Klosterneuburg Möglichkeiten für das Theologiestudium ein. Während seiner Amtszeit ließ er auf den Gründen des Stifts den später nach ihm benannten Wiener Vorort Gaudenzdorf anlegen.

Literatur#

  • Das große Buch der Österreicher – 4500 Personendarstellungen in Wort und Bild (1987), ed. W. Kleindel & H. Veigl, Verlag Kremayr & Scheriau, Wien, 615 S.