unbekannter Gast

Eberle, Simon von#

* um 1756, Wien

† 24. 12. 1827, Wien


katholischer Geistlicher und Naturwissenschaftler


Er wandte sich bald naturwissenschaftlichen Studien zu und wurde 1791 dadurch bekannt, dass er für Kaiser Leopold II. mehrere Instrumente für physikalische Übungen zusammenstellte. 1794 richtete er für Kaiser Franz II. in der Hofburg ein astronomisches Observatorium ein, wofür er zum Direktor des physikalischen Kabinetts ernannt wurde. 1795 wurde das "k. k. physikalische und astronomische Kunst- und Natur-Thier-Kabinett" gegründet, dessen erster Direktor er wurde. 1797 schloss er die Einrichtung dieses Instituts ab, wurde in den Adelsstand erhoben und zum "infulierten Probst" ernannt.

1801 wurde er frühzeitig pensioniert, da er mit den Geldmitteln zu verschwenderisch umging. Daraufhin übersiedelte er in die Josefstadt und baute in der Florianigasse eine Privatsternwarte, um sich weiterhin astronomisch zu betätigen.

Literatur#

  • Das große Buch der Österreicher – 4500 Personendarstellungen in Wort und Bild (1987), ed. W. Kleindel & H. Veigl, Verlag Kremayr & Scheriau, Wien, 615 S.