unbekannter Gast

Ebreichsdorf#

Ebreichsdorf
Wappen von Ebreichsdorf

Bundesland: Niederösterreich Ebreichsdorf, Niederösterreich
Bezirk: Baden, Markt
Einwohner: 9.467 (Stand 2006)
Bevölkerungsentwicklung: Statistik Austria
Höhe: 202 m
Fläche: 43,23 km²
Postleitzahl: 2483
Website: www.ebreichsdorf.at


Schloss Ebreichsdorf., © Copyright Niederösterreichischer Landespressedienst, St. Pölten.
Schloss Ebreichsdorf.
© Copyright Niederösterreichischer Landespressedienst, St. Pölten.

Straßenknoten, Industrie- und Gewerbeort im Piestingtal im südlichen Wiener Becken.

Golfplatz, Fürsorgestelle des Jugendamtes Baden, Kulturheim; 55 % der Beschäftigten (1991) im Produktionssektor: Metallverarbeitung dominiert (Nirosta-Waren, Spezialmaschinen, Apparatebau, Stahlkonstruktionen), Holzverarbeitung (Großtischlereien), Erzeugung von Futtermitteln und Fertighäusern, Buchdruckerei; auf dem Dienstleistungssektor besonders Handel, persönliche, soziale und öffentliche Dienste.

Ehemalige Tuchfabrik (18. Jahrhundert); spätgotische Pfarrkirche heiliger Andreas mit romanischen Resten, 1705/06 barockisiert. Dreifaltigkeitsobelisk (Anfang 18. Jahrhundert); Renaissanceschloss (1581-88), Zweiturmanlage mit Arkadenhof, 1704/05 und 1890 historistisch umgebaut; gotische Kapelle (um 1400). In Weigelsdorf gotische Pfarrkirche (urkundlich vor 1282) mit romanischen Bauteilen und vermutlich vorromanischem Steinrelief.


--> Ebreichsdorf (Bildlexikon)
--> Schloss Ebreichsdorf (Burgen und Schlösser)

Literatur#

  • O. Pasteka, Pfarrgeschichte von Ebreichsdorf, 1983