unbekannter Gast

Eckstein, Bertha #

geborene Diener, Pseudonym: Sir Galahad, Helen Diner


* 18. 3. 1874, Wien

† 20. 2. 1948, Genf (Schweiz)

Schriftstellerin und Übersetzerin


Bertha Eckstein. Foto, 1902., © Copyright Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek, Wien.
Bertha Eckstein. Foto, 1902.
© Copyright Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek, Wien.

Verheiratet mit dem Philosophen Friedrich Eckstein; lebte ab 1920 in der Schweiz. neben Romanen und Erzählungen schrieb sie auch kultur- und literaturhistorische Werke; als ihr Hauptwerk gilt "Mütter und Amazonen" (1932), in dem sie die Überlegenheit des Matriarchats propagiert.

Werke (Auswahl)#

  • Die Kegelschnitte Gottes, 1920
  • Idiotenführer durch die russische Literatur, 1925
  • Byzanz, 1936
  • Bohemund. Ein Kreuzfahrerroman, 1938
  • Der glückliche Hügel, 1943 (R. Wagner-Roman)

Literatur#

  • S. Mulot-Déri, Sir Galahad - Porträt einer Verschollenen, 1987
  • R. Freund, Land der Träumer, 2000