unbekannter Gast

Eder, Johann#

* 21. 12. 1958 Wels, Oberösterreich


o. Univ.-Prof. DI Dr. Johann Eder

Informatiker, Vizepräsident des FWF


Im Jahr 1982 schloss er sein Diplomstudium an der Johannes Kepler Universität Linz ab. Von 1983 bis 1985 war er Forschungsassistent und Lehrbeauftragter an Universität Linz und ist seit 1985 Doktor der technischen Wissenschaften. Von 1985 bis 1990 war er Universitätsassistent an der Universität Klagenfurt und 1989 erfolgte die Habilitation für Angewandte Informatik ebendort. Nach einer außerordentlichen Professur in Hamburg und Wien wurde er 1992 als Ordentlicher Universitätsprofessor an die Universität Klagenfurt berufen.

Von 2005 bis 2007 war Johann Eder Professor für Informatik an der Universität Wien. Im Jahr 2007 kehrte Eder an die Universität Klagenfurt zurück, wo er nun Vorstand des Instituts für Informatik-Systeme ist.

1998/99 war Eder Gastforscher am AT&T Research Shannon Lab, New Jersey, USA. Inhaltlich spezialisierte sich Eder auf Datenbanken und Informationssysteme, wobei seine Forschungsschwerpunkte Workflow-Systeme, Evolution von Informationssystemen, Web Services und Informationssysteme für Biobanken sind.

Von 2000 bis 2005 war Eder Mitglied des Kuratoriums des FWF und als Fachreferent für das Gebiet "Informatik" zuständig. Seit 2005 ist er in seiner nunmehr dritten "Amtszeit" Vizepräsident des FWF, zuständig für den Bereich "Naturwissenschaft und Technik".


Forschungsschwerpunkte:

  • Datenbanken und Informationssysteme
  • Workflow Systeme
  • Evolution von Informationssystemen
  • Web Services


Errungenschaften (Zusammenfassung):

Wissenschaftliche Forschung:

  • mehr als 90 Artikel in referierten internationalen Publikationsorganen (Journalen und Proceedings, editierte Bücher), Mitautor eines und Mitherausgeber von neun Büchern (Proceedings)
  • erfolgreiche Durchführung mehrerer Forschungsprojekte, zum Teil von Forschungsfonds, zum Teil von Industriebetrieben finanziert
  • Mitglied des Kuratoriums des Österr. Fonds zur Förderung der wissenschaftliche Forschung (FWF), Fachreferent für Informatik

Angewandte Forschung und Wissenstransfer:

  • Konsulententätigkeit für Unternehmungen und Einrichtungen der öffentlichen Verwaltung vor allem in den Bereichen Datenbanken und Informationssystemen
  • Leitung der Entwicklung eines Forschungsprototyps eines Workflow Management Systems – führt zu erfolgreichem Produkt und zu Gründung einer spin-off Unternehmung durch Projektmitarbeiter

Lehre:

  • Lehrveranstaltungen im Grund- und Hauptstudium an vier Universitäten vor allem in den Bereichen: Datenbanken, Informationssysteme, Programmierung, Software Engineering, Wissensverarbeitung, Einführung in die Informatik
  • Aktive z.T. federführende Mitwirkung an der Entwicklung und Weiterentwicklung des Studiums Angewandte Informatik in Klagenfurt

Management:

  • Vorstand eines Universitätsinstituts mit bis zu 36 Beschäftigten. Verantwortlich für Personal, Budget, Beschaffung, Vertretung nach außen, etc. Mehrmals in diese Funktion wiedergewählt (UOG) bzw. vom Rektor ernannt (UG)
  • Mitglied und teilweise Vorsitz von Gremien der akademischen Selbstverwaltung (Akademischer Senat, Fakultätskollegiums, Bau- und Raumkommission, IT-Kommission, Budgetkommission, etc.)
  • Veranstalter von internationalen wissenschaftlichen Tagungen
  • Projektverantwortlicher für Drittmittelprojekte

Quellen#



Redaktion: K. Ziegler