unbekannter Gast

Einzinger, Edith#

Lolita#


auch: Pseudonym 'Ditta Zusa'


* 17. 1. 1931, St. Pölten

† 30. 6. 2010, Salzburg


Edith Einzinger - später unter dem Künstlernamen "Lolita" bekannt geworden - wurde am 17. Jänner 1931 in St. Pölten geboren.


Nach dem Besuch der Handelsschule arbeitete als Sachbearbeiterin und als Kindergärtnerin, trat aber bereits nebenbei bei Veranstaltungen als Sängerin auf. Dabei wurde sie vom ORF Landesstudio Linz entdeckt und widmete sich fortan als "Lolita" ihrer Gesangs-Karriere.

"Weißer Holunder" hieß 1957 ihr erster Schlager, wo sie auch im gleichnamigen Film zu sehen war, noch im selben Jahr erreichte sie mit "Der weiße Mond von Maratonga" den Platz zwei der deutschen Hitparade.


Drei Jahre später schaffte sie den weltweiten Durchbruch: Nach Schlagern wie "Addio Amigo", "Mit etwas Liebe" (ein Duett mit Jimmy Makulis) oder "Eine blaue Zauberblume" gelang ihr 1960 mit "Seemann, deine Heimat ist das Meer" der Sprung an die Spitze. Mit diesem Lied - wofür sie auch die "Goldene Schallplatte" erhielt - war sie nicht nur in den deutschen Charts auf Platz zwei, sondern erreichte sogar in den USA (unter dem Titel "Sailor") Platz fünf. Das war die erste hauptsächlich deutschsprachige Single, der dies gelang.


Ein Verkehrsunfall, bei dem die Sängerin beinahe das Augenlicht verlor, unterbrach 1963 ihre Karriere.

Mit "Matrosenliebe" schaffte es Lolita 1964 noch einmal in die Hitparade, doch danach wurde es ruhig um sie.


Erst in den 1970er Jahren begann Einzingers Stern wieder zu leuchten. Sie erwarb sich als Volksmusikinterpretin erneut eine große Fangemeinde.

Ab 1967 moderierte sie beim Saarländischen Rundfunk über 50 Mal die Fernsehsendung "Im Krug zum grünen Kranze", in den 1970er Jahren moderierte sie im ZDF die Musiksendung "Lustige Musikanten".


Edith Einzinger war zweimal geschieden, hatte zwei Kinder und lebte zuletzt in Großgmain bei Salzburg.


Sie starb am 30. Juni 2010.

Werke (Auswahl)#

Schallplatten
  • Das ist Heimweh – als Ditta Zusa , 1959
  • Wenn der Auerhahn balzt – als Ditta Zusa, 1959
  • Kuckucksjodler – als Ditta Zusa, 1959
  • Was schlägt denn da droben auf dem Tannabaum – als Ditta Zusa, 1959
  • Weißer Holunder, 1956
  • Ananas, 1956
  • Lorena, 1957
  • Mambo-Lolita, 1957
  • Auf silbernen Wogen – mit Jörg Maria Berg, 1957
  • Wart' auf mich – mit Jörg Maria Berg, 1957
  • Der weiße Mond von Maratonga, 1957
  • Corabella, 1957
  • Südwind, 1958
  • Addio Amigo, 1958
  • Mexicano, 1958
  • Was ein Mann alles kann, 1958
  • Eine blaue Zauberblume, 1958
  • Melodia Ba-Bahia, 1958
  • Manakoora, 1958
  • Capitano, 1958
  • Jonny, 1958
  • Manana Caballero, 1959
  • Cheerio, 1959
  • Insel der Liebe, 1959
  • Treu will ich dir bleiben, 1959
  • Stern der Tropennacht, 1959
  • So wird's immer sein, 1959
  • Bleib' bei mir, 1959
  • La Luna, 1960
  • Seemann, deine Heimat ist das Meer, 1960
  • Wenn der Sommer kommt (nur in den USA erschienen) , 1960
  • Die Sterne der Prärie, 1960
  • Mein Schiff heißt "Heimweh", 1960
  • Souvenir d'amour, 1960
  • Die weite Welt in weiter Ferne, 1960
  • Mei Vata is a Appenzeller, 1960
  • Wie lustig ist's im Winter, 1960
  • Über alle sieben Meere, 1961
  • Rosen werden blüh'n, 1961
  • Lucki-Lucki-Polka, 1961
  • Ein Strauß Vergißmeinnicht, 1961
  • Sehnsucht nach Samoa, 1961
  • Wenn wir uns einmal wiedersehen, 1961
  • Der jodelnde Postillon, 1962
  • Und ein Lied klingt durch das Tal, 1962
  • Für ein paar Tage, 1962
  • Gondoli Gondola, 1962
  • Addio, My Darling, Bye Bye, 1962
  • Traummusik, 1962
  • Träume von der Heimat, 1962
  • Silberne Möwe, 1962
  • Einsam steh' ich am Strom, 1963
  • Sag mir, wo die Blumen sind, 1963
  • Sag' nur drei Worte, 1963
  • Die Liebe kommt und geht, 1963
  • Da kam Johnny, 1963
  • Mary, Oh Mary, 1963
  • Matrosenliebe, 1964
  • Das Leben ist schön, 1964
  • Wenn ein Cowboy mich küssen will, 1964
  • Sehnsucht nach dir und der Liebe, 1964
  • Balalaika, 1964
  • Komm' wieder, 1964
  • Wenn unser Vater glücklich ist, 1965
  • Mir ist heut' so nach Salz und Meer, 1965
  • Männer, Masten und Matrosen (Mohavana) , 1965
  • Ein goldenes Herz, 1965
  • Nicht weinen, Marino, 1965
  • Ich will leben, 1966
  • Tag und Nacht, 1966
  • Meine Welt, 1966
  • Frei sein, 1966
  • Schmiede dein Glück, 1966
  • Irgendwo bei den Sternen, 1966
  • Paradies der schönen Träume, 1966
  • Wunderbar kann die Liebe sein, 1966
  • Verschiedene Wege, 1968
  • Lass mich glauben, 1968
  • Regen und Sonnenschein, 1968
  • Lebenslied, 1969
  • Du bist nie allein, 1980
  • Am weißen Strand von Soerabaya
  • Blaue Nacht am Hafen

Filme

  • Weißer Holunder, 1957
  • Der kühne Schwimmer, 1957
  • Blaue Jungs, 1957
  • Mein Schatz ist aus Tirol, 1958
  • Melodie und Rhythmus, 1959
  • Die Sommerinsel (A Summer Place) , 1959
  • Schick deine Frau nicht nach Italien, 1960
  • Schlager-Raketen, 1960
  • Eine hübscher als die andere, 1961
  • Isola Bella, 1961
  • Im schwarzen Rößl, 1961
  • Schlagerrevue 1962, 1961
  • Unsere tollen Nichten, 1962
  • Der verkaufte Großvater, 1962
  • Wenn die Musik spielt am Wörthersee, 1962
  • Romy und Julius, 1963

Quellen#



Redaktion: I. Schinnerl