unbekannter Gast

Ericsson Austria AG#

Telekommunikationsunternehmen mit Sitz und Produktion in Wien und Produktion in Kindberg (Steiermark). Hervorgegangen aus dem 1872 in Wien gegründeten Elektrounternehmen Deckert & Homolka, das 1908 bereits 1000 Mitarbeiter beschäftigte und in jenem Jahr einen Kooperationsvertrag mit dem schwedischen Elektrounternehmen Ericsson (gegründet 1876) schloss. Daraus ging 1911 die Ericsson Österreich Elektrizitäts AG hervor, an der Eduard Schrack ab 1939 Anteile erwarb (Schrack-Ericsson); 1948-78 war dieses Unternehmen (Schrack Elektrizitäts AG) unabhängig von Ericsson; 1952 trat Eduard Harald Schrack in die Firma ein. Nachdem ab 1978 wieder die Zusammenarbeit mit Ericsson aufgenommen worden war, übernahm Ericsson 1991-97 zu fast 100 % das österreichische Unternehmen (ab 1980 Schrack Elektronik AG, ab 1994 Ericsson Schrack AG, seit 1996 unter dem heutigen Firmennamen). Der internationale Ericsson-Konzern zählt heute weltweit zu den 5 größten Firmen im Bereich Telekommunikation.

Umsatz#

  • 1998: 5,6 Milliarden Schilling, 1350 Mitarbeiter in Österreich
  • 2002: 80 Millionen Euro, 210 Mitarbeiter in Österreich
  • 2008: 85 Millioenen Euro, 100 Mitarbeiter in Österreich

Weiterführendes#